Abo
  • IT-Karriere:

CAT-iq verbindet DECT-Standard mit Internet

Neue Technik erweitert DECT um breitbandigen Webzugang

Auf der ITU in Hongkong hat die Telefonindustrie einen neuen Standard vorgestellt: CAT-iq soll DECT-Technik mit dem Internet zusammenbringen und neue Anwendungen ermöglichen. Die ersten CAT-iq-Produkte sind bereits für Mitte 2007 geplant.

Artikel veröffentlicht am , yg

CAT-iq steht für "Cordless Advanced Technology - internet and quality". Per CAT-iq werden Telefonanwendungen ans Breitbandnetz gekoppelt. Die neue Funktechnik baut auf DECT auf und verbindet Internet und Telefonie miteinander. Dadurch sollen viele neue Funktionen und Formfaktoren bei Endgeräten für die Telekommunikation möglich werden. Zudem soll der DECT-Nachfolger eine bessere Kompaitibilität bringen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Die neuen Geräte sollen beispielsweise über Lautsprecher verfügen und damit Konferenz-Telefonate abwickeln können. Weiter kann die Übertragung von Musik und Audioanwendungen auf die neuen Geräte erfolgen, um etwa Internetradio darüber zu empfanen. CAT-iq ist zudem zu den gerade entstehenden IMS-Netzwerken (Integrated Multimedia Subsystem) kompatibel. Damit kann der Anwender per Telefon zum Beispiel die Gelben Seiten oder Telefonbücher anderer Städte und Länder im Internet aufrufen. Aber auch Web-2.0-Applikationen sollen über CAT-iq-Geräte abgewickelt werden können und es lassen sich News-Feeds anzeigen.

Im zukünftigen Zuhause, so erhoffen es sich Hersteller wie beispielsweise Siemens mit seinen Gigaset-Geräten, soll nur noch ein einziges Gateway für Telefonie, Internet und Unterhaltungsdienste nötig sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 1,12€
  3. 48,49€
  4. 26,99€

Konsument 22. Sep 2007

Ja! Ich habe jetzt mehr über CAT-iq gelesen. Das ist ja das tolle an CAT-iq: Es...

Konsument 22. Sep 2007

Jeder träumt von einem DECT + GSM-Handy. Wenn es so eins gäbe, es würde sofort...

Pümpel 07. Dez 2006

Bruzel mit fetten 100 milli-Watt (max.)? Effektiv weniger als jedes WLAN und definitiv...


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /