Abo
  • Services:

CAT-iq verbindet DECT-Standard mit Internet

Neue Technik erweitert DECT um breitbandigen Webzugang

Auf der ITU in Hongkong hat die Telefonindustrie einen neuen Standard vorgestellt: CAT-iq soll DECT-Technik mit dem Internet zusammenbringen und neue Anwendungen ermöglichen. Die ersten CAT-iq-Produkte sind bereits für Mitte 2007 geplant.

Artikel veröffentlicht am , yg

CAT-iq steht für "Cordless Advanced Technology - internet and quality". Per CAT-iq werden Telefonanwendungen ans Breitbandnetz gekoppelt. Die neue Funktechnik baut auf DECT auf und verbindet Internet und Telefonie miteinander. Dadurch sollen viele neue Funktionen und Formfaktoren bei Endgeräten für die Telekommunikation möglich werden. Zudem soll der DECT-Nachfolger eine bessere Kompaitibilität bringen.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Berlin, Köln, München, Frankfurt am Main
  2. KMS GmbH & Co. KG, Denkingen

Die neuen Geräte sollen beispielsweise über Lautsprecher verfügen und damit Konferenz-Telefonate abwickeln können. Weiter kann die Übertragung von Musik und Audioanwendungen auf die neuen Geräte erfolgen, um etwa Internetradio darüber zu empfanen. CAT-iq ist zudem zu den gerade entstehenden IMS-Netzwerken (Integrated Multimedia Subsystem) kompatibel. Damit kann der Anwender per Telefon zum Beispiel die Gelben Seiten oder Telefonbücher anderer Städte und Länder im Internet aufrufen. Aber auch Web-2.0-Applikationen sollen über CAT-iq-Geräte abgewickelt werden können und es lassen sich News-Feeds anzeigen.

Im zukünftigen Zuhause, so erhoffen es sich Hersteller wie beispielsweise Siemens mit seinen Gigaset-Geräten, soll nur noch ein einziges Gateway für Telefonie, Internet und Unterhaltungsdienste nötig sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Konsument 22. Sep 2007

Ja! Ich habe jetzt mehr über CAT-iq gelesen. Das ist ja das tolle an CAT-iq: Es...

Konsument 22. Sep 2007

Jeder träumt von einem DECT + GSM-Handy. Wenn es so eins gäbe, es würde sofort...

Pümpel 07. Dez 2006

Bruzel mit fetten 100 milli-Watt (max.)? Effektiv weniger als jedes WLAN und definitiv...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /