Abo
  • Services:

World of Warcraft 2.0: Vor dem Sturm (Update)

Arena
Arena
Der Patch bringt nicht nur allgemeine Neuerungen, sondern führt auch schon Inhalte auf den Servern ein, die für die kostenpflichtige Erweiterung im Januar 2007 gebraucht werden. So werden bereits die neuen Talentbäume integriert.

Stellenmarkt
  1. Sellwerk GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

Ebenfalls als Vorbereitung für Burning Crusade finden sich die zwei neuen Arenen für Spielerwettkämpfe in dem Spiel wieder, die jedoch bis zum Erscheinen der Erweiterung nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Die Arenen erlauben Teams mit zwei, drei oder fünf Spielern, gegeneinander anzutreten.

Des Weiteren finden sich im Patch noch viele kleine Detailverbesserungen und Änderungen in der Spielbalance. Mac-Nutzer können sich zudem auf eine Optimierung für Intel-basierte Apple-Rechner freuen: Die Bildrate soll sich jetzt unter Umständen verdoppeln können.

Neue Übersichtskarte
Neue Übersichtskarte
Der 700 MByte schwere Patch 2.0.1 steht ab sofort zur Verfügung und wurde meist schon im Hintergrund von dem Client geladen. Weitere Details finden sich derzeit nur in den englischen Patchnotes. Die deutsche Webseite wird voraussichtlich im Laufe des Tages auf den aktuellen Stand gebracht. Die Server selbst sollen mit zwei Stunden Verspätung gegen 15 Uhr wieder verfügbar sein.

The Burning Crusade soll am 16. Januar 2007 auf den Markt kommen. Ein Hinweis am Rande: Wer der Übersetzung entgehen will, sollte nicht auf die Idee kommen, eine englische Erweiterung mit dem deutschen Hauptspiel zu kombinieren, das soll laut Blizzard nicht funktionieren und ist dank der Integration des Sprachpakets auch nicht notwendig.

Nachtrag vom 7. Dezember 2006, 10:30 Uhr:
Zur Zeit gibt es noch kein europäisches Sprachpaket für die WoW-Version 2.0.1. Wer dennoch mit dem englischen Client spielen möchte, muss das European Language Pack (ELP) noch vor dem Patch 2.0.1 installieren, damit das ELP in den Client integriert werden kann. Das alte ELP wird derweil gar nicht mehr von Blizzard zum Download angeboten: Die entsprechenden Links in der Accountverwaltung führen ins Leere, so dass sich der Spieler entweder inoffizieler Quellen bedienen muss,oder laut Blizzard auf einen der anderssprachigen Trial-Clients für Windows ausweichen soll. Für Mac-Nutzer werden diese Clients nicht angeboten. Die Meldung wurde entsprechend auf die neuen Infos zur ELP-Kompatibilität angepasst.

 World of Warcraft 2.0: Vor dem Sturm (Update)
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€ (Vergleichspreis ca. 40€)
  2. 34,99€/44,99€ (8 GB/16 GB)
  3. 242,99€ (Bestpreis!)
  4. 175,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

lolroflxDDDD... 14. Nov 2007

is ya voll arm... xD ich denk ich kenn dich privi, alex.. aba wen interessierts, was...

Gigschadow 03. Feb 2007

Zu deinen Games is in sachen """" Sucht Faktor """" Unterschied , nue fehlt es...

boy kott 16. Dez 2006

Blizzard hat seinen guten namen den titeln diablo 1-2, Starcraft und warcraft 1-3 zu...

hakle feucht 09. Dez 2006

bah du sau. besorg dir mal einen neuen nick. du stinkst ausm maul wie ne kuh ausm arsch...

Pre@cher 07. Dez 2006

Der Psikraft aus dem WH 40k Universum? oO


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /