Abo
  • Services:

World of Warcraft 2.0: Vor dem Sturm (Update)

Mit der Integration des Sprachpakets wird es für die Spieler leichter, sich der fortschreitenden Lokalisierung zu entziehen, die für kontroverse Diskussionen unter den Teilnehmern sorgt - denn mit dem aktuellen WoW-Patch erwischt es auch Hauptstädte.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin

WoW-Arena
WoW-Arena
Seit Jahren wissen Warcraft-Spieler, wie die Hauptstadt der Menschen heißt, nun müssen sie sich umgewöhnen: Stormwind wird in Zukunft auf den Namen Sturmwind hören, die Stadt Ironforge wird zur Eisenschmiede und die Spieler werden in Zukunft in der Unterstadt (ehemals Undercity) ihren Abenteuern nachgehen. Ursprünglich hatte Blizzard noch Hoffnungen verbreitet, dass derartige Eigennamen nicht angerührt werden, ohne dies jedoch zu garantieren.

Es werden nicht nur Hauptstädte endgültig übersetzt. Auch altbekannte Charaktere aus früheren Spielen und Büchern werden einer Übersetzung unterzogen. Die vielen bekannte Jaina Proudmoore soll etwa in Jaina Prachtmeer umbenannt werden. Es ist bei Blizzard jedoch nichts Besonderes, die vergangene Hintergrundgeschichte nachträglich zu verändern, und ob die Übersetzung endgültig ist, bleibt abzuwarten. Nicht wenige Begriffe wurden von Blizzard in der Vergangenheit gleich mehrfach neu übersetzt und auch "Vor dem Sturm" macht hier keine Ausnahme.

Vor dem Sturm
Vor dem Sturm
Von Blizzards Mitarbeiter "Riknorak" heißt es dazu: "Um eine in sich konsistente und stimmige Spielwelt zu schaffen, empfinden wir eine vollständige Lokalisierung, gerade bei einem Spiel von solch epischem Ausmaß wie World of Warcraft, als wichtig. Auch zukünftige Projekte aus dem Warcraft-Universum und vor allem auch unsere Spieler werden davon profitieren können.". Weitere Details zu den neuen Übersetzungen gibt es in einem europäischen Forenthread.

Ob Blizzard Entertainment sich für das bessere Verständnis in Schneesturm Unterhaltung umbenennen wird, wie einige Spieler kritisch anmerken, bleibt abzuwarten. Die Spieler können immerhin auf eine abschließende Übersetzung hoffen. Zumindest versicherte Blizzard-Mitgründer Frank Pearce vor kurzem noch, dass das neuerliche Übersetzen mit der kommenden Erweiterung ausbleiben soll.

 World of Warcraft 2.0: Vor dem Sturm (Update)World of Warcraft 2.0: Vor dem Sturm (Update) 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)
  4. 269,00€

lolroflxDDDD... 14. Nov 2007

is ya voll arm... xD ich denk ich kenn dich privi, alex.. aba wen interessierts, was...

Gigschadow 03. Feb 2007

Zu deinen Games is in sachen """" Sucht Faktor """" Unterschied , nue fehlt es...

boy kott 16. Dez 2006

Blizzard hat seinen guten namen den titeln diablo 1-2, Starcraft und warcraft 1-3 zu...

hakle feucht 09. Dez 2006

bah du sau. besorg dir mal einen neuen nick. du stinkst ausm maul wie ne kuh ausm arsch...

Pre@cher 07. Dez 2006

Der Psikraft aus dem WH 40k Universum? oO


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /