Abo
  • Services:

Bittorrent-Client Azureus 3.0 veröffentlicht

Videoplattform Zudeo startet in den Beta-Test

Zudeo, so heißt die kommerzielle Version 3.0 des Bittorrent-Clients Azureus. Zugleich startet unter dem neuen Namen eine digitale Medienplattform, die nicht nur hochauflösende Video-Downloads verspricht, sondern es auch jedermann erlaubt, entsprechende Inhalte kostenlos einzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Azureus-Projektseite findet sich nichts von der Version 3.0, unter zudeo.com ist Azureus 3.0 zumindest für Windows und MacOS X zu finden. Linux-Nutzer werden weiterhin auf die Version 2.5.0 verwiesen, nicht einmal ein Hinweis auf die neue Version findet sich, wenn man die Seite mit Linux besucht.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Azureus 3.0 wartet mit neuen Funktionen auf, darunter eine Suche nach Inhalten und die Möglichkeit, nach diesen in verschiedenen Rubriken zu stöbern. Auch das Zusammenspiel mit Firewall haben die Entwickler nach eigenen Angaben verbessert. Später soll dann noch die Möglichkeit zum P2P-Streaming folgen.

Zudeo-Startseite
Zudeo-Startseite

Mit Zudeo startet Azureus zudem die Beta-Version einer digitalen Videoplattform in Anlehnung an YouTube. Im Unterschied zu der Google-Tochter YouTube können über Zudeo aber hochauflösende Videos mit großer Länge kostenlos angeboten werden. Inhalte-Anbietern will Azureus so eine kostengünstige Möglichkeit zum Verteilen von HD-Inhalten bieten. Dazu will das Unternehmen in den nächsten Wochen auch Content-Partnerschaften mit einigen großen Medienunternehmen ankündigen.

Zusammen mit dem Start von Zudeo und der Veröffentlichung von Azureus 3.0 verkündet Azureus den Abschluss einer zweiten Finanzierungsrunde, die rund 12 Millionen US-Dollar in die Kasse des Unternehmens gespült hat. Zu den Geldgebern zählen Redpoint Ventures, Greycroft Partners, ein Fond von Alan Patricof, BV Capital und CNET-Chef Jarl Mohn.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

JrCool 07. Dez 2006

jop /signed Statt 100MB RAm, nur noch max. 10MB mit uTorrent ^^ .... (schon seit gut 2...

- 06. Dez 2006

Ganz so einfach ist es aber auch nicht, da du u.U. die 10-fache Zeit warten musst, bis...

jkr2k1 06. Dez 2006

1. Azureus 2.x wird weiter entwickelt. 2. Zudeo ist "nur" Azureus 2.x mit neuem...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

    •  /