Abo
  • Services:

Adobe Reader 8 mit neuer Oberfläche (Update)

Direkte Anbindung an Acrobat Connect

Für das im September 2006 vorgestellte Acrobat 8 hat Adobe nun den passenden Reader veröffentlicht. Die Software erhielt eine neue Oberfläche und unterstützt 3D-Hardware-Beschleunigung. Der Adobe Reader 8 bringt zudem einen direkten Zugriff auf den Web-Konferenz-Dienst Acrobat Connect.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Oberfläche des Adobe Readers 8 besitzt nun anpassbare Toolbars, um das Erscheinungsbild den eigenen Wünschen und Bedürfnissen anzupassen. Bei der PDF-Anzeige unterstützt die Software auch eine Grafikbeschleunigung, um etwa 3D-Inhalte zügiger anzuzeigen.

Stellenmarkt
  1. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße (Home-Office möglich)
  2. Hays AG, Ludwigsburg

Aus dem Adobe Reader 8 heraus ist ein direkter Zugriff auf Acrobat Connect möglich. Darüber soll das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten erleichtert werden. Noch bis Ende 2006 wird der Dienst gratis angeboten. Danach kostet Acrobat Connect monatlich 39,- US-Dollar oder für das gesamte Jahr 395,- US-Dollar. Die Web-Konferenz-Lösung läuft in einem Webbrowser und benötigt Adobes Flash-Player. Zu den unterstützten Browsern zählen der Internet Explorer, Firefox ab der Version 1.5, Netscape Navigator 7.1 sowie Safari 1.1 und höher.

Der Adobe Reader 8 steht ab sofort für die Plattformen Windows und MacOS X kostenlos zum Download bereit. Zudem hat Adobe das Acrobat 8 SDK veröffentlicht.

Nachtrag vom 6. Dezember 2006 um 12:20 Uhr:
Entgegen den Angaben in Adobes Presseunterlagen steht der Adobe Reader nur für Windows und MacOS X bereit. Die Software für Linux, HP/UX, AIX, Solaris und Sparc sind nur in älteren Versionen zu haben. Die betreffende Textstelle wurde entsprechend korrigiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. 1.299,00€

Ritter 08. Dez 2006

So, habe mir den neuen Adobe Reader "installiert". Nachdem bereits mit der Installation...

Newbe 06. Dez 2006

So sehen das einige Leute und aktualisieren auch nicht. ?? Wer ist damit gemeint...

DungeonKeeper 06. Dez 2006

Warum kommt sowas nicht Feitags heraus oder ist ne neue Linuxversion diese Woche dran...

Milano 06. Dez 2006

das frage ich mich auch.

schaumal 06. Dez 2006

grafiklastige e-dokumente ist tausendmal besser, selbst wenn man nur freedjvu nutzt.


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /