Datensicherungsdienst Zyb kooperiert mit E-Plus

Sicherung von Bildern und SMS sowie die Synchronisation mit Outlook geplant

Netzbetreiber versuchen, nicht nur über die Mobilfunkpreise, sondern auch über Zusatzdienste Kunden zu gewinnen und zu binden. Daher hat E-Plus nun eine Partnerschaft mit dem dänischen Online-Backup-Dienst Zyb geschlossen. In Zukunft soll deren Datensicherungsdienst auf den E-Plus-Seiten verfügbar sein. ZYB verspricht sich von der Partnerschaft, bekannter zu werden.

Artikel veröffentlicht am , yg

Seit August 2006 bietet ZYB für syncML-fähige Mobiltelefone an, kostenlos Kontakte und Termine per Webinterface abzugleichen. Der Zyb-Service unterstützt derzeit etwa 200 Mobiltelefone und kann neben Adressen auch Kalendereinträge und Nachrichten verwalten. Ferner kann der Besitzer Adressbücher und Kalenderdaten für andere Benutzer freigeben.

Stellenmarkt
  1. Digitalkoordinator/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  2. Full Stack Software Developer (m/f/d)
    Lufthansa Technik AG, Hamburg
Detailsuche

Alle Funktionen, die es derzeit bei E-Plus gibt, finden sich auf der Webseite von Zyb. Innerhalb der nächsten Monate wollen die Dänen ihr Angebot allerdings um die Sicherung von Bildern und SMS sowie die Synchronisation mit Outlook und anderen Desktop-Anwendungen erweitern. Es ist damit zu rechnen, dass diese Abgleichsmöglichkeiten auch auf der Zyb-Webseite zu finden sein werden.

Weiter planen die Dänen eine ganze Reihe von Community-Funktionen. Ob auch diese Möglichkeiten Zyb-Nutzern außerhalb des E-Plus-Kundenkreises angeboten werden, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /