Abo
  • Services:

Aus für DVD in China?

Für die Hersteller von Medien bedeutet die Beibehaltung der DVD-Technik, dass sie keine neuen, teuren Pressmaschinen anschaffen müssen, sondern mit minimalem Kostenaufwand in der Lage sein werden, Filme in hochauflösender Qualität auf den Markt zu bringen. Zieht man die Preise für bereits im chinesischen Handel erhältliche EVD-Titel als Maßstab heran, kann man davon ausgehen, dass EVD-Titel dauerhaft für weniger als einen Euro erhältlich sein werden. EVD-Player werden in etwa so viel kosten wie DVD-Player heute, rund 89,- US-Dollar. Zugleich werden die Geräte in der Lage sein, herkömmliche DVDs abzuspielen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Zusammen mit der EVD-Promotion sollen neue Geschäftsmodelle für die Vermarktung von Filmmaterial ausprobiert werden. Die bei der EVD eingesetzten Kopierschutzverfahren werden "copy-as-you-pay" unterstützen, so dass es Verbrauchern möglich sein wird, EVD-Filme an speziellen Automaten zum Mitnehmen auf mobile Abspielgeräte zu kopieren. Die Möglichkeit zum Abspielen kann dabei auf einen bestimmten EVD-Player beschränkt werden.

Die großen US-Filmstudios haben sich hinsichtlich der EVD äußerst zurückhaltend gezeigt - Gleiches gilt für das taiwanische, auf Microsofts WMV-Codec basierendes Konkurrenzformat FVD. Die Studios setzen bisher exklusiv auf die teuren Formate HD-DVD und Blu-ray Disc. Die dafür geeigneten Abspielgeräte kosten allerdings rund das Zehnfache, was ihre Attraktivität - zumindest in China - erheblich einschränkt. Ob die EVD sich auf den westlichen Märkten auch mit Verfügbarkeit entsprechender Abspielgeräte wird durchsetzen können, bleibt abzuwarten. [Robert A. Gehring].

 Aus für DVD in China?
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€
  2. (aktuell u. a. SanDisk Extreme Pro 1-TB-SSD 229,90€, Logitech Prodigy Tastatur 46,99€)
  3. 1.099,00€
  4. (-80%) 5,99€

yeahhonk 08. Dez 2006

Also ich freu mich über die nichtvorhandene Weitsichtigkeit mancher großen Firmen... Wer...

Trios 06. Dez 2006

warte halt ab, man wird dir in Zukunft recht eindrucksvoll demonstrieren was China noch...

lulula 06. Dez 2006

Steht für BundesautoBahn? BerufsausbildungsBeihilfe? Bed and Breakfast? Egal, wie BaB...

lilili 06. Dez 2006

Du warst dort schon in Firmen ausserhalb der Großstädte? Ich kenne Leute die dort schon...

Bloody Mary 06. Dez 2006

Stimmt, bei uns ist es genau umgekehrt ... Open your .. Ach, was solls ...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
    Schwer ausnutzbar
    Die ungefixten Sicherheitslücken

    Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
    Von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
    2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
    3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
    WLAN-Tracking und Datenschutz
    Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

    Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
    Eine Analyse von Harald Büring

    1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
    2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
    3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

      •  /