Abo
  • IT-Karriere:

WinTV-HVR-4000 empfängt Analog-TV, DVB-T und DVB-S/S2

Pay-TV-Empfang mit optionalem Zubehör möglich

Hauppauge hatte die TV-Tuner-Karte WinTV-HVR-4000 bereits auf der IFA 2006 in Berlin zusammen mit einem externen CI-Modul für den Pay-TV-Empfang vorgestellt. Nun ist zumindest die für Analog-TV, DVB-T, DVB-S und DVB-S2 gedachte PCI-Steckkarte im Handel erhältlich, das auch mit anderen TV-Empfängern von Hauppauge nutzbare CI-Modul lässt hingegen noch etwas auf sich warten.

Artikel veröffentlicht am ,

WinTV-HVR-4000
WinTV-HVR-4000
Im Unterschied zum kleinen Bruder WinTV-HVR-3000 unterstützt die WinTV-HVR-4000 neben dem Empfang von analogem Fernsehen (PAL/SECAM), DVB-T und DVB-S zusätzlich auch DVB-S2. Damit ist dann auch der Empfang von H.264-komprimiertem hochauflösendem Satellitenfernsehen möglich.

Stellenmarkt
  1. serie a logistics solutions AG, Köln
  2. Stadt Pforzheim, Pforzheim

Da es sich um einen Multi-Hybrid-Tuner handelt, steht immer nur eine der vier Empfangsarten zur Verfügung. Neben Stereo-Sound für digitales und analoges Fernsehen, DVB-Radio und FM-Radio wird für alle Empfangsarten Videotext unterstützt.

Wie bei anderen TV-Empfängern von Hauppauge liegt auch der WinTV-HVR-4000 die Cyberlink-Software PowerCinema zum Fernsehen und zur Aufnahme bei. Für die Wiedergabe unverschlüsselter DVB-S2-Sendungen sowie das Abspielen von HDTV-Aufnahmen im H.264-Format liegt ein in PowerCinema integrierter H.264/MPEG4-Decoder bei.

PowerCinema bietet die üblichen Funktion wie die zeitverzögerte Wiedergabe während der Aufnahme (Time-Shifting) und die Aufnahmeplanung über eine elektronische Programmzeitschrift (EPG). Außerdem kann auch von externen analogen Quellen aufgezeichnet werden, dazu stehen eine S-Video-Buchse sowie ein Stereo-Audioeingang zur Verfügung.

Die WinTV-HVR-4000 soll ab sofort für 199,- Euro inkl. PowerCinema 4.7 und einer Infrarotfernbedienung verfügbar sein. Als Mindestsystemvoraussetzungen für die Nutzung der PCI-Steckkarte WinTV-HVR-4000 sollte Hauppauge zufolge eine Dual-Core-CPU im Windows-XP-PC ihre Arbeit verrichten, was vor allem für die aufwendige H.264-Kompression bei der DVB-S2-Wiedergabe relevant sein dürfte.

Verschlüsseltes digitales Fernsehen sollen die WinTV-HVR-4000 sowie alle anderen WinTV-Lösungen für digitales Fernsehen - DVB-T-USB-Sticks eingeschlossen - bald mit Hilfe eines von Hauppauge entwickelten externen USB-Moduls mit Common-Interface-Schacht (CI) für die Smartcards der Sender empfangen können. Das USB-CI nimmt ein "Conditional Access Module" (CAM) auf, in das letztlich die Smartcard eines Pay-TV-Anbieters geschoben wird. Die zugehörige Software stammt von Cyberlink.

Hauppauge ging ursprünglich davon aus, das USB-CI im Dezember 2006 ausliefern zu können, gegenüber Golem.de wurde dies aber nun relativiert. Voraussichtlich ist es erst Anfang 2007 so weit. Das USB-CI soll voraussichtlich 99,- Euro kosten. Auch Terratec hat ein entsprechendes Produkt in Arbeit, zeigte es aber auch der IFA anders als Hauppauge nicht in Aktion.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV-, Netzwerk- und Kameraangeboten)
  2. (aktuell u. a. Haushaltsgeräte)
  3. 49,90€ (Bestpreis!)
  4. 87,90€ + Versand

Draufhinweiser 28. Mai 2008

STIMMT NICHT! MyHD MDP-130

immer 28. Feb 2007

Seit wann hat DVB-T 10-20 Mbps. Schön wär's.

noplease 07. Dez 2006

Einen DVB-T-Hype gibt es sicher nicht. Wohl aber unzählige Empfangswillige, denen keine...

MarcH 06. Dez 2006

Stimmt dem kann ich nur zustimmen.... Wundert mich auch ein wenig. Vielleicht sind wir...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


        •  /