Abo
  • IT-Karriere:

Tim Bray mag keine W3C-XML-Schemas

Entwickler sollen Relax NG einsetzen

Tim Bray, Mitentwickler des XML-Standards, spricht sich in seinem Blog für den Einsatz von Relax NG aus. Die XML-Schemas des W3C hingegen wären schlecht und hätten verschiedene Probleme.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die vom W3C entwickelten XML-Schemas (XSD) seien schwer zu lesen, schwer zu schreiben, schwer zu verstehen und hätten Probleme bei der Interoperabilität, schreibt der bei Sun angestellte Tim Bray in seinem Blog. Bray war unter anderem an der Entwicklung des XML- und des Atom-Standards beteiligt. Ferner sei es mit XSD unmöglich, vieles zu beschreiben, was man bei XML ständig brauche, kurz "W3C XML Schemas suck", so Bray.

Entwickler sollten stattdessen Relax NG einsetzen, eine einfache XML-Schemasprache. Diese sei einfach zu schreiben und zu lesen und biete viele Möglichkeiten. Es sei sehr schade, dass Entwickler XSD als gut ansehen würden, nur weil es vom W3C kommt. Die Entwickler sollten XSD als wertvolles, aber fehlgeschlagenes Experiment ansehen und zu Relax NG wechseln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 1,19€
  3. 3,74€

0987654321 06. Dez 2006

Dem stimme ich auf ganzer Linie zu. XML vereint die Nachteile zweier Welten: Es ist...

mw 05. Dez 2006

Fuer bestimmte Arten von Dokument mag es zutreffen, dass die Regeln, welches Element und...

mw 05. Dez 2006

Warum sollte man das W3C als einzige standardisierungsberechtige Instanz anerkennen? Und...

@ 05. Dez 2006

Guggst hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Schema

/b/ 05. Dez 2006

2003-09-24 das ist das datum, wo die offizielle seite von Relax NG den letzten update...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

    •  /