Abo
  • Services:

Microsoft experimentiert mit Bildungs-Notebook OLPC

One Laptop per Child - SD-Card-Slot speziell für Windows integriert

Microsoft will auf den Bildungs-Notebooks von Nicholas Negropontes Projekt One Laptop per Child (OLPC) Windows laufen lassen, berichtet VNUnet.com. Von Hause aus werden die Geräte mit Linux ausgeliefert, beim Design sei aber bewusst Rücksicht auf Microsofts Betriebssystem genommen worden.

Artikel veröffentlicht am ,

OLPC B1
OLPC B1
Demnach wurden die für den Einsatz in Entwicklungsländern konzipierten Notebooks nur mit einem SD-Card-Slot ausgestattet, damit auch Windows auf den Geräten eingesetzt werden kann. Der integrierte Flash-Speicher sei mit 512 MByte zu knapp für Windows XP, das mindestens 1,5 GByte Speicherplatz benötige, heißt es bei VNUnet.com unter Berufung auf eine Mitschrift der NetEvents conference in Hongkong am vergangenen Wochenende.

Webbrowser auf OLPC B1
Webbrowser auf OLPC B1
Derzeit sind erste Vorserienmodelle des als 100-Dollar-Laptop angekündigten Gerätes zum Testen verfügbar, das aber rund 140,- US-Dollar kosten wird. Auch Microsoft habe entsprechende Exemplare erhalten und teste den Einsatz von Windows auf dem OLPC. Zunächst werden die Geräte wohl aber mit Red Hat Linux ausgeliefert, zusamen mit Software, die speziell auf die Besonderheiten des Gerätes angepasst ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 15,99€
  2. 49,86€
  3. (-8%) 54,99€

Doc Klugscheiss 01. Mär 2007

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24723/1.html Gruß, doc

Scorpio 15. Dez 2006

Gerade noch gefunden zu dem Thema. Plugin für Dial-Up und andere Anwendungen(nicht von...

BSDDaemon 06. Dez 2006

Erst lachen sie dich aus... Dann bekämpfen sie dich... Dann gewinnst du... Die News dazu...

Zukunft.com 06. Dez 2006

Im "normalen" Verkauf wird das vermutlich über 300 Dollar kosten ... aber auch zu dem...

kendon 06. Dez 2006

keine endlose frickelei wie bei linux? ich glaube auch nicht dass die da die selben...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
    FreeNAS und Windows 10
    Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

    Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
    Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

    1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

      •  /