Abo
  • Services:

Nokia lizenziert Wi-LAN-Patente

Wi-LAN hat rund 140 Unternehmen im Visier

Das US-Unternehmen Wi-LAN hat mit Nokia einen ersten Lizenznehmer für sein Patent-Portfolio gewonnen. Wi-LAN verfügt nach eigenen Angaben über fundamental wichtige Patente in den Bereichen CDMA, WLAN, WiMAX und ADSL und will diese ggf. auch vor Gericht durchsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia erhält nun gegen eine Einmalzahlung eine Lizenz für das Patent-Portfolio von Wi-LAN. Dafür bezahlt Nokia zum einen 10 Millionen Euro an WI-LAN und überträgt dem Unternehmen zudem seine ADSL-Patente, die einen Wert von rund 34 Millionen US-Dollar haben sollen.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Wi-LAN freut sich dabei über seinen ersten Lizenznehmer im Rahmen seines "Early License Program", das am 12. Oktober 2006 gestartet wurde und bei Abschluss eines Lizenzvertrages vergünstigte Konditionen verspricht. Mit namhaften Lizenznehmern im Rücken will Wi-LAN auch gegen weitere Unternehmen vorgehen. Weltweit gebe es rund 140 Unternehmen, die eine Lizenz von Wi-LAN benötigen, meint Unternehmenschef Jim Skippen. Weitere Gespräche würden laufen.

Im Jahr 2004 hatte Wi-LAN Cisco und dessen Tochter Linksys verklagt, da deren WLAN-Geräte Patente von Wi-LAN verletzen sollen. 2005 haben sich die beiden geeinigt und heute zählt Cisco neben Nokia und Fujitsu zu den Lizenznehmern von Wi-LAN.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

pitoon 04. Mai 2007

Search engine dedicated to education

Bulala 10. Dez 2006

http://spielwelt3.knightfight.de/?ac=vid&vid=77004229

W Huizinga 07. Dez 2006

Schau ihre website an für mehr info... Wi-Lan PR mentions: "Wi-LAN, which was founded in...

nemeses 05. Dez 2006

Das ist die berühmte ZuHäMethode. Man kassiert bei einem ab und mit dein eigenomenen Geld...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /