Wasserdichte USB-Festplatte mit Abschälkabel

8 und 12 GByte Kapazität

Das japanische Unternehmen I-O Data Device hat eine mobile Minifestplatte mit 12 bzw. 8 GByte Kapazität vorgestellt, die dank einer mehrfachen Umkapselung bis zu einem Meter Tauchtiefe wasserdicht ist. Der USB-Anschluss ist um das Gerät herum in eine Gummimanschette gewickelt und wird vor Gebrauch abgeschält, so dass der Stecker zum Vorschein kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

IO Data HDMC
IO Data HDMC
Die "HDMC-U Serie" ist zudem stoßgesichert und soll Stürze von ungefähr 1,2 Metern Höhe, also ungefähr von Hemdtasche bis zum Fußboden, ohne Schäden überstehen können. In den Tests des Herstellers stürzte die Platte 26-mal aus dieser Höhe, wobei es 6-mal auf Seitenflächen, 6-mal auf den Kanten und 8-mal auf den Ecken aufschlug und danach noch problemlos arbeitete.

Die Festplatte ist mit einem USB-2.0-Interface ausgestattet und misst 52 x 59,5 x 18 mm bei einem Gewicht von 55 Gramm. Das 8-GByte-Modell "HDMC-U8" soll umgerechnet ungefähr 100,- Euro kosten, das 12-GByte-Modell "HDMC-U12" soll für 136,- Euro in Japan ab Dezember 2006 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


_Marvin_ 07. Dez 2006

Es wird euch wahrscheinlich gar nicht interessieren, aber mit meiner unglaublichen...

KarliP2 06. Dez 2006

Solange das Ding nicht bis 40 Meter Tiefe wasserdicht ist bringt es doch nichts...

nabohi 05. Dez 2006

Aber nur wenn der Teppich ein Flokati ist.

agfsda 05. Dez 2006

Gibt es schon wasserdichte Notebooks? Ansonsten ist sowas ziemlich überflüssig!

Morningtroll 05. Dez 2006

Selbsterkenntnis ist schonmal ein Schritt in die richtige richtung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /