Abo
  • Services:

Sanyo: Präsentationsprojektoren mit 2000 bis 2500 Lumen

Sanyo-Projektoren PLC-XU87 und PLC-XU84 kommen im Januar 2007

Sanyo hat zwei Präsentationsprojektoren vorgestellt, die auf LCD-Technik basieren und mit 2.000 bis 2.500 ANSI-Lumen Helligkeit arbeiten. Die Geräte sind mit LAN und WLAN ausgestattet und erreichen eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Projektoren tragen die Bezeichnungen PLC-XU84 und PLC-XU87 und erzielen mit ihren Objektiven Projektionsverhältnisse von 1,37:1 bis 2,15:1. Das Kontrastverhältnis wird mit 500:1 beziffert. Die Geräte können dank kondensatorgestützter Lüfterkühlung nach dem Ausschalten sofort abgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. VMT GmbH, Bruchsal

Die Projektoren bringen ungefähr 2,6 Kilogramm auf die Waage und sollen im Eco-Mode mit einem Betriebsgeräusch von 29 db(A) aufwarten. Die Sanyo-Geräte lassen sich über eine DVI-Schnittstelle samt HDCP an den Rechner anschließen. Dies ist auch per VGA und Komponentensignalen sowie S-Video und Composite möglich.

Sanyo gewährt für PLC-XU84 und PLC-XU87 eine dreijährige Garantiezeit. Falls die Geräte während der Garantiezeit defekt sein sollten, verspricht der Hersteller, innerhalb von 24 Stunden ein kostenloses Ersatzgerät zu stellen. Auf die Lampe gibt Sanyo ein Jahr Garantie.

Die Projektoren sollen ab Januar 2007 für 1.868,- Euro (PLC-XU84) bzw. 2.380,- Euro (PLC-XU87) erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /