65 Nanometer: AMD liefert stromsparende Athlon64 X2 aus

Mit der neuen Strukturbreite und der nun auch für die schnelleren Modelle gesenkten Leistungsaufnahme gießt AMD in einer an die Presse verschickten Präsentation auch Öl ins Feuer, um die lange Diskussion zur Aussagefähigkeit der TDP-Angaben, die mal als "Thermal Design Power" oder "Thermal Design Point" übersetzt werden. Sowohl AMD als auch Intel verwenden diese Angabe, um PC-Herstellern eine Kalkulation der Kühlungsleistung zu ermöglichen: Wenn ein Kühler beispielsweise 65 Watt zuverlässig abführen kann, garantiert der Hersteller den stabilen Betrieb des Prozessors. Bei beiden Herstellern kann der Prozessor aber durch Programme mit unsinnigen Code-Folgen durchaus auch mehr Leistung aufnehmen, als die TDP angibt.

Stellenmarkt
  1. Support Techniker IT Infrastruktur (m/w/d)
    hubergroup Deutschland GmbH, Celle
  2. DevOps-Systemadministratorin bzw. DevOps-Systemadministrator (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
Detailsuche

AMD und Intel berufen sich bei ihren TDP-Angaben stets auf eigene Tests mit real existierenden Anwendungen, geben aber nicht genau bekannt, wie die Messungen erfolgen. Die Leistungsaufnahme eines Prozessors genau zu messen ist ein nicht triviales Unterfangen, da er zum einen über seinen Sockel, aber auch über eigene Steckverbinder auf einem Mainboard wie ATX12V versorgt wird. Meist behelfen sich unabhängige Tester daher mit primärseitigen Vergleichsmessungen an der Steckdose und stellen dabei das gesamte System - mit möglichst identischen Komponenten - gegenüber. Dabei sind dann im Idealfall nur Mainboard und Prozessor unterschiedlich.

AMDs TDP-Vergleich
AMDs TDP-Vergleich
Nun will AMD aber einen eigenen Weg gefunden haben, nur die CPUs direkt zu messen - wie genau, gab das Unternehmen auch auf Nachfrage nicht an, vermutlich handelt es sich um massiv umgebaute Mainboards. Dabei will AMD herausgefunden haben, dass ein nicht genau bezeichneter Core-2-Prozessor im Ruhezustand 14,3 Watt aufnimmt, was 22 Prozent der TDP entspricht. Einer der neuen Athlon64 X2 mit 65 Nanometern soll nur 7,5 Watt aufnehmen und damit 11,5 Prozent der TDP, ein EE-SFF-Modell mit 35 Watt TDP sogar nur 3,8 Watt oder 10,9 Prozent. Das muss nicht unbedingt nur Marketing-Gebrüll sein: Typische Büro-PCs warten die meisten Stunden ihrer Betriebszeit nur auf Eingaben des Benutzers, ein AMD-System könnte hier deutlich sparsamer sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 65 Nanometer: AMD liefert stromsparende Athlon64 X2 aus
  1.  
  2. 1
  3. 2


Rainer Zufall 08. Dez 2006

THG? Die Webseite die ihre Leser nach Strich und Faden verarscht hat indem sie nicht...

kotzkind 07. Dez 2006

Nicht gelesen der verbraucht nur 65 statt 90 watt. Dass is für die Leute die bereits...

exit91 06. Dez 2006

Diese Antwort zeugt vom Lesen, Verstehen ... (Ja, ich spamme gern >:))

Paule 06. Dez 2006

DITO, ich hab das auch gerade getestet, die sind beide exakt gleich im verbrauch wenn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Justizminister: Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden
    Justizminister
    Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden

    Im Online-Handelsregister lassen sich persönliche Daten wie Ausweiskopien oder Unterschriften einfach abrufen. Justizminister Marco Buschmann will das ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /