Twig Discovery - Handy mit GPS-Navigation

Benefon-Handy mit Bluetooth und Mini-SD-Card-Steckplatz

Das finnische Unternehmen Benefon hat mit dem Twig Discovery ein Handy vorgestellt, das mit einem GPS-Empfänger ausgerüstet ist. In Kombination mit Mobilfunktechnik stehen verschiedene standortbezogene Dienstleistungen zur Verfügung. So findet das Handy Menschen in der Umgebung oder übermittelt in brenzligen Situationen die GPS-Koordinaten.

Artikel veröffentlicht am ,

Twig Discovery
Twig Discovery
Im Twig Discovery steckt ein 12-Kanal-GPS-Empfänger, der auf Kartenmaterial von Navteq zugreift, um den Nutzer zu navigieren. Das Kartenmaterial liefert eine 2D- oder 3D-Ansicht sowie eine Zoom-Funktion und gibt Kommandos per Sprache aus. Auf dem Handy befinden sich zwei Applikationen, die standortbasierte Dienste bereitstellen. Während der Twig Finder in der Lage ist, Freunde, Bekannte oder Kollegen in der Umgebung zu orten, hilft Twig Alert bei Gefahrensituationen. Twig Alert kann etwa im Falle eines Unfalls den eigenen Standort an eine zuvor eingerichtete Kontaktliste senden.

Stellenmarkt
  1. Systemarchitekt*in Fighter Radar mit Schwerpunkt System Control (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm
  2. Senior Storage NetApp Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
Detailsuche

Twig Discovery
Twig Discovery
Das Display im 116 x 51 x 24 mm messenden Mobiltelefon liefert bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben; auf eine Kamera wurde verzichtet. Das Tri-Band-Handy für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt GPRS der Klasse 10 sowie Bluetooth. Der interne Speicher von 10 MByte kann per Mini-SD-Cards um bis zu 1 GByte Speicher aufgestockt werden.

Zu den weiteren Leistungsdaten zählen ein Browser nach WAP 2.0, ein E-Mail-Client, Bluetooth und ein Vibrationsalarm. Der Hersteller verspricht für das 128 Gramm wiegende Handy mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 7 Stunden und 6 Tage Stand-by-Betrieb. Bei aktivierter GPS-Funktion reduziert sich die mobile Nutzungsdauer auf 3,5 Stunden Dauerbetrieb und 24 Stunden Bereitschaftsmodus.

Das Twig Discovery soll ab sofort im Fachhandel zum Preis von 499,- Euro ohne Mobilfunkvertrag zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /