Abo
  • Services:

Neue Funktionen für freeDB

Textbasierte Musiksuche nach Übernahme durch Magix wieder möglich

Nach einer technischen Überarbeitung verfügt die Musikdatenbank freeDB nun wieder über eine textbasierte Suche. Anfang Oktober 2006 hatte das Berliner Unternehmen Magix das freie Projekt übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit Mitte September 2006 liegt der Dienst freedb.org auf den Servern des Berliner Softwareherstellers Magix. Freedb soll auch weiterhin kostenlos und ohne Einschränkungen für Nutzer und Entwickler zugänglich sein - egal, ob diese einen kommerziellen oder nichtkommerziellen Einsatz planen. Dies gilt auch für neue Versionen der Datenbank: Updates sollen regelmäßig erscheinen und ebenfalls kostenlos bleiben.

Stellenmarkt
  1. EDG AG, Frankfurt
  2. vwd - Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Rimpar, Kaiserslautern, Frankfurt

Im Juli 2006 kam es zu einem Streit unter den Entwicklern, die zur Einstellung des Projektes führte. Stein des Anstoßes war die Entwicklung einer neuen Generation der Datenbank, die seit zwei Jahren von Andrew Smith vorangetrieben wird, allerdings bislang nicht als Open Source veröffentlicht wurde. Gründer und Domain-Besitzer Michael Kaiser suchte daraufhin einen neuen Betreiber, wobei die Übergabe der Domain an die Bedingung geknüpft war, den Dienst kostenlos weiterzubetreiben.

Mit der Suche stehen die Beiträge der zahlreichen Zuarbeiter der freien CD-Datenbank zur kostenlosen Nutzung bereit. Die textbasierte Suche ermöglicht auch die Recherche sämtlicher Coverversionen eines Titels oder der kompletten Diskographie einer Band.

Weitere Verbesserungen in Bezug auf Bedienung, Expertensuche, Schnelligkeit und Verknüpfungen sind geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 14,99€
  3. 12,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Slark 04. Dez 2006

Habe gerade mal ein wenig geforscht und habe http://musicbrainz.org/doc/CddbGateway...

ChrisBa6 04. Dez 2006

http://www.dvdb.de Kostenlos und große DB. Gruss, Chris


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /