Abo
  • Services:

Offizielle Fedora-Live-CD verfügbar

Projekt veröffentlicht Beta-Version

Das Fedora-Projekt hat nun auch eine offizielle Live-CD auf Basis von Fedora Core 6 veröffentlicht - wenn auch nur als Beta-Version. Bisher bot das Projekt selbst keine Live-CDs an, nahm dies jedoch kürzlich im Rahmen einer Umstrukturierung in Angriff.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Fedora Core 6
Fedora Core 6
Mit Kadischi gibt es schon länger ein Programm, um Live-CDs auf Fedora-Basis zu erstellen. Bislang bot das Fedora-Projekt selbst jedoch keine Live-CDs an, so dass man beispielsweise auf die vom Fedora-Unity-Projekt erstellten Images zurückgreifen musste.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Nun hat das Fedora-Projekt erstmals selbst eine Live-CD veröffentlicht, die auf der aktuellen Version Fedora Core 6 basiert, aber noch als Beta-Version gekennzeichnet ist. Im Rahmen einer Umstrukturierung hatte das Fedora-Projekt kürzlich beschlossen, selbst Live-CDs anbieten zu wollen. Diese wurde jedoch mit Pilgrim, nicht mit Kadischi erstellt. Pilgrim werde aktiver weiterentwickelt und sei zudem nicht vom Red-Hat-Installer Anaconda abhängig, so die Entwickler zur Begründung ihrer Wahl.

Das für i386-Systeme erhältliche ISO-Image steht ab sofort per Bittorrent zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Grizu 04. Dez 2006

Na gut, gebe mich geschlagen. :)

BSDDaemon 04. Dez 2006

Ich habe die letzte Ubuntu Installation nicht mehr im Kopf, aber Fedora bietet während...

Ritter 04. Dez 2006

... für Torrent-lose Leute wie mich? Dankbar für Hinweise!


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /