Abo
  • Services:

Razzia wegen Kinderporno-Versand per Handy

Bundesweite Durchsuchungsaktion erfolgreich

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat eine bundesweite Durchsuchungsaktion gestartet, die vom Bayerischen Landeskriminalamt (LKA) koordiniert wird, bei der es gegen Verbreiter kinderpornografischer Inhalte per Handy geht. Im Rahmen der Ermittlungen wurden bundesweit 13 Wohnungen von insgesamt zwölf Tatverdächtigen durchsucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Den Tätern kam die Kripo auf die Spur, als sie bei einem 36-Jährigen aus Ingolstadt 120 MMS-Bilder mit kinderpornografischen Inhalten fanden. Im Handy befanden sich 19 Rufnummern, deren Anschlussinhaber ermittelt wurden. Ihnen wird vorgeworfen, untereinander Kinderpornografie getauscht zu haben. Den Kontakt hielten die Täter per SMS-Chat. Gegen alle diese Personen wurden Strafverfahren eingeleitet, die von den jeweils zuständigen Staatsanwaltschaften bearbeitet werden, wobei ein Teil davon mit anderen Verfahren zusammengefasst wurde.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Bei der Durchsuchung wurden 14 Handys, neun Rechner, mehr als 400 optische Datenträger und 150 Videos sichergestellt. Bei der ersten Sichtung fanden sich auch hier kinderpornografische Materialien.

Die Beschuldigten haben ihre Taten teilweise eingestanden, teilte das LKA Bayern mit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 26,95€

sw 04. Dez 2006

Sie irren sich! 1. Der von Ihnen zitierte Paragraph, ist der § 176 StGB und nicht § 178...

Mariusz 04. Dez 2006

kann in Fall Kinderpornografie nur lauten: Am Schwanz an den Rathausturm hängen und...

fischkuchen 04. Dez 2006

Hey, wo sind die Politiker, die das Verbot von Mobiltelefonen fordern? :) Achso, das ist...

Hulk 04. Dez 2006

Ich weiß ja nicht, wie es bei anderen Anbietern aussieht, aber bei Vodafone...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /