Spieler-Maus Razer DeathAdder: 1800 dpi im Gummimantel

Nur für Rechtshänder geeignet

Eine vor allem für schnelle Spiele gedachte optische Maus hat Razer vorgestellt. Die Razer DeathAdder arbeitet nach Herstellerangaben mit 1.800 dpi Auflösung und soll eine Reaktionszeit von einer Millisekunde aufweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Razer DeathAdder
Razer DeathAdder
Die Maus wird per USB an den Rechner angeschlossen und ist auf Grund ihrer Form nur für Rechtshänder geeignet. Auf Teflon-Füßen soll die Maus besonders reibungsarm gleiten können. Das Mausgehäuse ist mattschwarz und vollständig mit einer Gummischicht überzogen, wodurch sie besonders sicher zu halten sein soll. Die Maus verfügt über fünf programmierbare große Tasten samt Mausrad.

Stellenmarkt
  1. Space Application Test-System Entwickler (m/f/d)
    Astos Solutions GmbH, Stuttgart
  2. Frontend Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Käufer, die mit der Razer DeathAdder nicht zufrieden sind, können sie 30 Tage nach dem Erwerb zurückgeben und erhalten den Kaufpreis gutgeschrieben. Dies gilt allerdings nur, wenn die Maus im Hersteller-Shop erworben wird.

Die Razer DeathAdder soll ab Mitte Dezember 2006 im Razer Webstore im Handel für 59,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zwobot 07. Aug 2007

Tod? Du weisst schon das Razer seine Mäuse nicht nach Mord und Totschlag, sondern nach...

Glückgehabt 30. Mai 2007

Oh man haste aber dick Glück gehabt. Grüne LEDs sind nicht krebserregend machen aber...

5454242478 06. Feb 2007

ja loil mfg* =|HF|=AJ

pleyr 09. Jan 2007

Jo die Maus ist echt geil, selbst besser als die alten Hasen von Logitech :) Das wird...

Roxul 06. Dez 2006

Da findet man nicht mal einen Haufen Scheisse! (in der Wüste) ;D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /