Abo
  • IT-Karriere:

Noch eine Niederlage für SCO

Software-Anbieter darf Klage gegen IBM nicht ausweiten

Im Prozess gegen IBM um geistiges Eigentum von SCO im Linux-Kernel musste das US-Unternehmen nun eine weitere Niederlage einstecken. So darf SCO nun keine weiteren Punkte für die Klage einbringen und das Verfahren somit ausdehnen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In einer mündlichen Verhandlung hat die Untersuchungsrichterin Brooke Wells den Antrag von SCO abgewiesen, berichtet die Prozessbeobachtungsseite Groklaw. SCO wollte eigentlich weitere Klagepunkte einbringen, darunter die Anschuldigung, IBM habe Beweise vernichtet. Zudem sollten weitere Zeugen aussagen, dass IBM Teile aus Unix in Linux eingebracht habe. Dies hätte SCO auch mehr Zeit gegeben. Durch die Ablehnung von SCOs Antrag hingegen läuft der Prozess nun normal weiter.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. Jobware GmbH, Paderborn

Das Gericht hatte das Unternehmen schon zuvor aufgefordert, klare Beweise vorzulegen. Das Hauptverfahren mit IBM zögert sich dennoch unter Umständen bis 2008 heraus, da zuvor noch der Prozess gegen Novell ansteht. Dessen Hauptverfahren soll im September 2007 eröffnet werden.

Im Prozess mit IBM geht es unter anderem um den Vorwurf, dass IBM geistiges Eigentum von SCO geklaut und in den Linux-Kernel gebracht habe.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 298,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

klcxcx 04. Dez 2006

schliesse mit den Grossen der Branche dubiose Verträge und schon ist jeder andere...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /