Abo
  • Services:

Palm-Nutzer aufgepasst: Opera Mini 3.0 mit Korrekturen

Erste Fassung von Opera Mini 3.0 läuft nicht mit IBMs Java VM

Der in dieser Woche erschienene Handy-Browser Opera Mini 3.0 wies noch einige Fehler auf, die nur Geräte mit PalmOS betraf. Opera hat mittlerweile reagiert und eine korrigierte Fassung von Opera Mini 3.0 bereitgestellt, damit der Browser auch auf Palm-Geräten läuft.

Artikel veröffentlicht am ,

Opera Mini 3
Opera Mini 3
Die erste Fassung von Opera Mini 3.0 hat sich nicht mit der von IBM angebotenen Java VM für die PalmOS-Plattform vertragen. Üblicherweise ist diese auf Palm-Geräten nicht vorinstalliert, so dass diese nachträglich manuell eingespielt werden muss. Durch Opera Mini erhalten Besitzer eines Palm-Geräts die Möglichkeit, den Browser Opera auf ihren mobilen Begleitern einzusetzen. Eine Opera-Version direkt für PalmOS ist nicht verfügbar und nach aktuellem Kenntnisstand wird eine solche Opera-Version auch nicht kommen.

Wer noch die fehlerhafte Version von Opera Mini 3.0 auf seinem Palm-Modell einsetzt, braucht den mobilen Browser nur ein weiteres Mal herunterzuladen und zu installieren. Die korrigierte Build-Nummer lautet 3.0.6358. Dann verschwinden auch die Fehler, die mit Opera Mini 3.0 aufgetreten sind. Opera Mini 3.0 kann unter anderem über www.operamini.com geladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

btdwijp pafei 27. Apr 2007

bwqhigf wqbu ncust agxcqu dpatm hlsagyqvt oyiukdr

user3934 05. Dez 2006

http://mini.opera.com/global/opera-mini-3.0.6358-advanced-int.prc

trueQ 01. Dez 2006

Danke für den Hinweis. Auf meinem Tungsten C funktioniert er jetzt. Vorher lief zwar der...

carp 01. Dez 2006

Nachdem ich in den Einstellungen der IBM JavaVM folgende Einstellungen vorgenommen habe...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /