Abo
  • Services:

Spieletest: Need For Speed Carbon - Canyons & Stagnation

Neuer Teil der berühmten Rennspielreihe langweilt auf hohem Niveau

Die Need-For-Speed-Reihe ist für Electronic Arts seit Jahren ein sicherer Umsatzbringer im Vorweihnachtsgeschäft; zuletzt dominierte jeder NFS-Titel wochenlang die Verkaufscharts. Auch Need For Speed Carbon dürfte da keine Ausnahme machen - und das, obwohl sich spielerisch mittlerweile durchaus Verschleißerscheinungen bemerkbar machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Need For Speed Carcon (PC, PS2, PS3, Xbox 360)
Need For Speed Carcon (PC, PS2, PS3, Xbox 360)
Eines muss man Electronic Arts bei aller gerechtfertigten Kritik ob beständiger Neuauflagen lassen: Diese Firma weiß, wie ein Spiel inszeniert werden muss. Die Anfangssequenz von NFS Carbon, in der man als Nachwuchsfahrer nach Palmont City kommt, dort die Rivalen der Straße kennen lernt und im Sekundentakt hübsche Menschen und noch hübschere Autos über den Bildschirm flimmern sieht, ist eine Klasse für sich; auch im weiteren Spielverlauf sorgen diese Video-Einspieler immer wieder für viel Atmosphäre. Schade nur, dass die dazugehörige Hintergrundgeschichte mittlerweile vollkommen abgenutzt ist: Ein Nachwuchsraser, der sich gegen rivalisierende Gangs behaupten und so zum berühmtesten Fahrer der Stadt werden soll - langweiliger geht es kaum.

Need For Speed Carbon (Xbox 360)
Need For Speed Carbon (Xbox 360)
Palmont City ist in diverse Bezirke aufgeteilt, die allesamt von unterschiedlichen Crews dominiert werden; insofern wird gleich zu Spielbeginn erstmal ein Logo für das eigene Team ausgewählt, mit dem dann Schritt für Schritt neue Stadtteile einverleibt werden. Eine weitere wichtige Entscheidung, die gleich zu Anfang getroffen wird, hat Auswirkungen auf den zunächst verfügbaren Fahrzeugtyp: Nach dem Einführungsrennen im BMW muss zwischen den Klassen "Muscle", "Tuner" oder "Exoten" gewählt werden - wer sich für Letzteres entscheidet, ist dann beispielsweise erstmal im Alfa unterwegs.

Per freie Fahrt kann die Stadt erkundet und nach neuen Herausforderungen Ausschau gehalten werden; alternativ darf über das Menü aber auch einfach per Klick von Rennen zu Rennen gesprungen werden. Die Herausforderungen sind dabei altbekannt: Checkpoint- oder Rundkursrennen, Drift- und Radarfallen-Wettbewerbe sind allesamt schon in den Vorgängern vorhanden gewesen.

Spieletest: Need For Speed Carbon - Canyons & Stagnation 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Enermax T.B.Silence ADV 120 mm für 9,99€ + Versand)
  2. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...
  3. 99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 116€ + Versand)
  4. 49,99€ (Bestpreis!)

helfer 09. Nov 2009

Hey, The QING du musst nur eine seriennummer von einer collectors edition haben! Bei mir...

ThadMiller 05. Dez 2006

Die Frage ist doch: Hättest du sie nicht vielleicht noch viel heftiger abgezogen wenn...

~SnowMan~ 04. Dez 2006

jau. Habs auf der 360 wie ein Kranker gezockt :) Mir gefällt es sehr gut. Hat kleine...

JenZzz 04. Dez 2006

stimme Dir zu 100% zu! MW is einfach geil!

jojojij2 04. Dez 2006

Hab mir Need For Speed HP2 wieder installiert, läuft wunderbar bei 1280x1024, Grafik ist...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /