Abo
  • Services:

Dealjaeger.de: Digg-Prinzip für günstige Angebote

Bisher noch nicht aufgenommene Produkte lassen sich über die Funktion "Deal hinzufügen" einbauen. Das System ist deshalb auch eher nicht dazu gemacht, nach einzelnen Produkten zu suchen, sondern zu erfahren, was es gerade wo besonders günstig gibt.

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. AKDB, Regensburg

Ein Bookmarklet stellt Dealjaeger unter dem Menüpunkt "DirectDeal" zur Verfügung. Damit lassen sich über ein Lesezeichen im Browser Seiten mit günstigen Angeboten mit einem Klick an Dealjaeger melden.

Eine Funktion, die die Suchfreude steigern soll, ist "Jäger des besten Deals". Hierbei wird von der Redaktion ein Produkt samt Preis vorgestellt, für das man einen günstiges Angebot finden soll. Jedes Mitglied kann sich an die Redaktion wenden und eine Anfrage bezüglich eines gesuchten Produkts stellen.

Dealjaeger.de
Dealjaeger.de
Zum Recherchieren wird kein Log-in benötigt, für alle anderen Funktionen muss sich der Besucher kostenlos registrieren. Als Anreiz will Dealjaeger.de die Schnäppchenjäger künftig auch belohnen, derzeit werden Punkte vergeben, die in einer Rangliste die erfolgreichsten Teilnehmer listen. Künftig will Dealjaeger.de die besten Spürnasen auch entlohnen.

Die Dealjaeger GmbH wurde von Daniel Grözinger und Sven Schmidt gegründet und hat ihren Sitz in Hamburg. Insgesamt sind laut Unternehmensangaben an dem Projekt 13 Personen tätig. Die Gründer hatten zuvor unter anderem getgo.de ins Leben gerufen. Die Ticketing-Plattform wurde Ende 2002 an CTS Eventim verkauft.

 Dealjaeger.de: Digg-Prinzip für günstige Angebote
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€, Mission Impossible 1-5 Box 14,99€ und Acer...
  2. 93,95€ (Bestpreis!)
  3. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)

marcel83 02. Dez 2006

hehe ... danke =) wenn das so ist, kann ich mich ja doch anmelden - oft wird man von...

longliner 02. Dez 2006

Wie richtig der letzte Satz ist. Auch Schreiben gehört zum Handeln.

Daniel1 01. Dez 2006

Hallo, aktuell haben wir die Schreibweise "Dealjaeger.de" verwendet, da der Internet...

Penetrator 01. Dez 2006

Musst du auch nicht. Natürlich würde es reichen, die Waren einzutragen, nachdem sie...

marcel83 01. Dez 2006

das liegt an den vielen golem-Lesern, die mit erscheinen der News auf die Seite...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /