Abo
  • Services:

Sipgate mit neuen kostenlosen VoIP-Funktionen

Rufweiterleitung und das Setzen der ausgehenden Nummer möglich

Sipgate stattet seine kostenlosen VoIP-Anschlüsse mit drei neuen Funktionen aus. So ist nun eine Rufweiterleitung möglich, die ausgehende Rufnummer lässt sich gezielt setzen und bei Gesprächen im eigenen Ortsnetz kann auf die Vorwahl verzichtet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der "Rufweiterleitung" können eingehende Gespräche beispielsweise auf das Handy umgeleitet werden. Insgesamt können pro Sipgate-Anschluss (SIP-ID) bis zu drei Weiterleitungsziele definiert werden. Ist die Funktion aktiv, werden eingehende Telefonate in Abfolge der hinterlegten Rufziele und gemäß des festgelegten Zeitintervalls weitergeleitet, bis das Gespräch angenommen wird. Wird das Telefonat zugestellt, berechnet Sipgate für die Durchleitung zum Weiterleitungsziel den entsprechenden Festnetz- oder Mobilfunk-Tarif.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. WERTGARANTIE Group, Hannover

Mit "Rufnummer setzen" können Sipgate-Nutzer ab sofort beispielsweise ihre Büro-, Mobilfunk- oder die häusliche Festnetznummer als Absendernummer einrichten. Bei ausgehenden Telefonaten wird dann diese Nummer und nicht die Sipgate-Rufnummer im Telefondisplay des Angerufenen angezeigt.

Neu ist auch die "Automatische Vorwahl". Wie im Festnetz üblich kann die Ortsvorwahl bei Anrufen in der eigenen Stadt wegfallen. Allerdings ist dies bei Sipgate nicht auf das eigene Ortsnetz begrenzt, sondern der Nutzer kann festlegen, auf welche Vorwahl er verzichten will. Telefoniert zum Beispiel ein Hamburger überwiegend nach München, kann diese Funktion ebenfalls zum Einsatz kommen. Gleiches gilt für internationale Ländervorwahlen.

Alle neuen Features stehen im Bereich "Einstellungen" des Sipgate-Accounts bereit und können von Kunden selbst aktiviert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 899€

Jörg Besser 11. Feb 2007

Ich kann nur vor Sipgate warnen - schlechter Service, ungerechtfertige Rechnungen für...

Bernhard Üllenberg 01. Dez 2006

Da ich häufig im Ausland bin, hatte ich mich sehr über die Weiterleitungs-Funktion...

Sepp563554 30. Nov 2006

ACK. Die Geiz-Ist-Geil-Fraktion findet alles muss moeglichst billig sein, also wird...

hunk 30. Nov 2006

Nur bringt das nichts. Irgendein Spaßvogel hat das bei mir gemacht, habe Anzeige...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
    2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
    3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

      •  /