Abo
  • Services:
Anzeige

Fahrplan für den 23. Chaos Communication Congress ist fertig

23C3 findet vom 27. bis 30. Dezember 2006 in Berlin statt

Auch 2006 findet der Chaos Communication Congress des Chaos Computer Clubs (CCC) wieder vom 27. bis 30. Dezember im Berliner Congress Centrum statt. Nun wurde das Programm für den 23C3 veröffentlicht, in dem wie immer neben technischen Themen auch Politik und der Schutz der Privatsphäre einen Platz haben.

Wie schon 2005 sind neben den deutschen auch wieder eine ganze Reihe englischer Vortrage an den vier Kongresstagen geplant. 2006 finden sich unter den Vorträgen Themen wie die Zukunft von Open Source oder Sicherheitslücken bei Fingerabdruck-Scannern. Digitale Bildforensik steht ebenso auf dem Plan wie Cross-Site-Scripting und das Hacken von Xbox 360, PlayStation 3, Wii und Nintendo DS. Darüber hinaus sind elektronische Reisedokumente wieder ein Thema, genauso wie Zensur.

Anzeige

Der Eintritt für alle vier Tage kostet für CCC-Mitglieder 50,- Euro, alle anderen Besucher zahlen 80,- Euro. Zudem gibt es Business-Tickets und Ermäßigungen für Schüler. Die Veranstaltung und die Vorbereitungen werden im Rahmen eines Blogs begleitet.


eye home zur Startseite
lasöhflwa 30. Nov 2006

mit diesem Blödsinn.

NeuroTic 30. Nov 2006

Dieser 23. Congress hat ja ursprünglich in Bielefeld stattfinden sollen... und der 24...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau oder Singapur
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Regierung von Oberbayern, München
  4. echion Corporate Communication AG, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  2. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  3. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  4. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  5. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  6. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  7. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  8. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  9. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  10. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: mit 5G brauchen wir keine Kabel mehr

    Captain | 12:11

  2. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    michael_ | 12:10

  3. Re: wenig Geld? gibt doch schon welche ab 100¤

    egal | 12:07

  4. Re: Hubwagen

    thinksimple | 12:07

  5. Speilt das ausser kleinen Kindern wer?

    flasherle | 12:04


  1. 12:03

  2. 11:44

  3. 10:48

  4. 10:16

  5. 09:41

  6. 09:20

  7. 09:06

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel