Abo
  • Services:
Anzeige

Quad FX: AMDs 4x4-Plattform offiziell vorgestellt

Anzeige

AMD positioniert Quad FX mit dem neuen Schlagwort "Megatasking" und wendet sich, anders als bei bisherigen FX-Produkten, nicht vornehmlich an Computerspieler. Im Vordergrund sollen vielmehr, so AMD, "Enthusiasten" stehen, die viel mit gut in Threads aufgeteilter Multimedia-Software arbeiten. Folglich verteilte AMD die raren Testsysteme auch sehr genau.

AMD-Benchmarks: Mehr Tempo bei Multi-Threading
AMD-Benchmarks: Mehr Tempo bei Multi-Threading
In Deutschland findet sich der erste Test bei THG. Die Messungen der Kollegen zeigen, dass auch der FX-74 Intels Quad-Core nicht schlagen kann: Nur bei einigen rechenintensiven Grafikprogrammen wie dem Raytracer PovRay kommt Quad FX mit zwei Sockeln an die vier Kerne in einem Sockel des QX6700 heran. Bei Spielen, die in der Regel noch nicht so gut "gethreadet" sind, hat AMD mit allen Produkten das Nachsehen. Vor allem der Dual-Core-Prozessor QX6800 mit seinen zweimal 2,93 GHz und höherer Takteffizienz liegt hier vorne.

Käuflich erwerben kann man Quad-FX-Systeme laut AMD derzeit nur in den USA, unter anderem bei den High-End-Herstellern Alienware und Voodoo PC. In Deutschland sollen die Systeme - und auch die Prozessor-Pärchen - erst "Anfang 2007", so AMD, auf den Markt kommen. AMD verspricht, dass die für Ende 2007 geplanten CPUs mit vier Kernen auf einem Die, die bisher unter dem Codenamen "Altair FX" laufen, auch in den jetzigen Quad-FX-Systemen betrieben werden können.

Kommentar

Äußerst dünn gesäte Testsysteme, vier Kerne bei gleich welchem Stromverbrauch und Lärm - Quad FX scheint aus der Verzweiflung geboren, Intels Marketing-Hype um den QX6700 etwas entgegenhalten zu können. Dafür spricht auch die Ankündigung ohne weltweite Verfügbarkeit unbedingt noch vor Weihnachten. Teurer ist die Plattform nicht nur durch die hohe Leistungsaufnahme: Vier Speichermodule sind für volle Leistung nötig, zwei Kühler kosten mehr als einer und auch ein 1.000-Watt-Netzteil dürfte noch nicht jeder von AMD so genannte "Enthusiast" in seinem Hardware-Fundus haben. AMD bricht auch mit eigenen Regeln: Bisher galt für die FX-Prozessoren: "Es kann nur einen geben." Nun sind es derer vier, wenn man den FX-62 noch mitzählt. Nannten Spötter die erste "Extreme Edition" des Pentium 4, die Intel im Jahr 2003 in nur 60 Tagen aus einem Xeon schnitzte, noch die "Emergency Edition", um gegen den Athlon64 anzutreten, so taugt Quad FX nach den bisher vorliegenden Daten nicht einmal mehr als Notlösung: Es ist nämlich trotz massiven Hardware-Aufwandes an der Grenze des Machbaren nicht einmal schneller als konkurrierende Intel-Plattformen.

 Quad FX: AMDs 4x4-Plattform offiziell vorgestellt

eye home zur Startseite
EuerEhren 24. Jan 2007

Na, heute schon die ungeschickten Fingerchens an einem Intel CPU verbrüht???

Marge 10. Dez 2006

Die Erklärung ist recht einfach: "The name K8L avoids poor marketing using the name K9...

Grinskeks 01. Dez 2006

Jo, bei mir in der Firma verdient der 2nd Level Support im Schnitt so 4000 € / Monat...

ceew 01. Dez 2006

Das Mainboard alleine braucht auch so um die 100 Watt, wenn du es mit 4 Grafikarten und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ing.-Büro GmbH, Köln
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
  3. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-37%) 37,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Für die verdammten 90 Mio Euro...

    laserbeamer | 02:46

  2. Re: Einfach legalisieren

    Trockenobst | 01:48

  3. Re: War klar

    DebugErr | 01:29

  4. Re: Wieder mit veraltetem Betriebssystem?

    DebugErr | 01:26

  5. Re: bloß nicht eine Sekunde nachdenken, ob man...

    DebugErr | 01:23


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel