Corel unterstützt OpenDocument und Open XML

Update soll Mitte 2007 verfügbar sein

Corels Office-Suite WordPerfect Office wird Mitte 2007 ein Update erhalten, mit dem es die beiden Dokumentenformate OpenDocument und Open XML unterstützen wird. Durch die Integration beider Dateiformate will der Hersteller eine neutrale Position beziehen. Corel selbst war jedoch an der Entwicklung von OpenDocument beteiligt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zwar hatte Corel bereits Ende 2005 versprochen, OpenDocument zu unterstützen. Das im Juni 2006 erschienene WordPerfect Office X3 konnte dann aber noch immer nicht mit dem offenen Dokumentenformat umgehen. Mitte 2007 soll nun aber ein Update erscheinen, so Corel, mit dem die Windows-Software nicht nur OpenDocument, sondern auch Microsofts Ansatz Open XML unterstützen wird.

Stellenmarkt
  1. Hauptsachbearbeiter*in (w/m/d) Krypto- / Sicherheitsmanagement
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Firewall Security Architekt (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
Detailsuche

Damit beziehe man eine neutrale Position, die unabhängig von den Versuchen verschiedener Firmen sei, ihre Formate zu verbreiten. Man wolle mit den neuen Formaten auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen, insbesondere auf Regierungen, die zunehmend auf offene Standards setzen würden, so Corel. Viele würden OpenDocument zwar als die Zukunft ansehen, doch Corel gehe davon aus, dass mit der Veröffentlichung von Microsoft Office 2007 auch Open XML an Bedeutung zunehmen werde.

Corel selbst ist Mitglied der ODF Alliance und hatte sich im Rahmen der OASIS-Gruppe auch an der Entwicklung von OpenDocument beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /