Abo
  • Services:

Iiyama-Display mit Bewegungssensor und Lichtanpassung

ProLite X486 mit 2 Millisekunden Schaltzeit

Iiyama bringt mit dem ProLite X486S-1 ein 19 Zoll großes Display auf den Markt, das mit einem Infrarotsensor ausgestattet ist. Damit kann das Display erkennen, ob jemand vor dem Gerät sitzt und es so einschalten. Die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung kann auf Wunsch abhängig vom Raumlicht automatisch geändert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das ProLite X486 bietet eine Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln und soll eine Schaltzeit von 2 Millisekunden aufweisen. Das Kontrastverhältnis wird mit 700:1 und die Helligkeit mit 400 Candela pro Quadratmeter angegeben.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Der 19-Zöller kann über DVI-D und VGA angeschlossen werden. Die Einstellungen des Bildschirms können per DDC-CI-Protokoll direkt vom Rechner aus vorgenommen werden.

Der Iiyama ProLite X486S-1 soll ab Dezember 2006 für 299,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

der Auflöser 01. Dez 2006

Bingo, darauf habe ich nur gewartet. 1600x1200 bei 19" wird über kurz oder lang die...

Anonymer Nutzer 30. Nov 2006

Nee, genauso überflüssig wie diese ganze "Schicki-Micki-Kacke", wie Strom...

LeiderEtwasOT 30. Nov 2006

ein 19" Modell mit MVA, PVA oder IPS-Panel und HDCP Support? Suche mich schön langsam zu...

Sepp2000 30. Nov 2006

..hatte so ein feature vor über 15 Jahren schon- auch wenns über nen Photosensor geregelt...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /