Handy-Pornos sind im Kommen

3,3 Milliarden-Dollar Umsatzvolumen für 2011 erwartet

Einer Studie des Marktforschungsunternehmens Jupiter Research zufolge blüht dem Mobilfunkmarkt eine wahre Pornoflut. Der Markt soll weltweit bis zum Jahr 2011 auf 3,3 Milliarden US-Dollar Umsatz im Jahr wachsen. Derzeit sollen in diesem Markt 1,4 Milliarden US-Dollar pro Jahr umgesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Im gesamten Zeitraum von 2006 bis 2011 sollen weltweit Umsätze von 14,5 Milliarden US-Dollar erzielt werden. Nach Regionen aufgeteilt soll auf lange Sicht im europäischen Raum der größte Teil des Umsatzes (39 Prozent) im Bereich "Erwachsenen-Inhalte" auf Handys und anderen Mobilgeräten erzielt werden, gefolgt von der Region Asien-Pazifik mit 33 Prozent am gesamten Kuchen.

Stellenmarkt
  1. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  2. Data Center Operations Manager (m/w/d)
    GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
Detailsuche

Vor allem die Verbreitung von UMTS und anderen Breitbandtechnologien sowie die entsprechenden Endgeräte mit hochauflösenden Farbdisplays sollen die Verbreitung von Erwachseneninhalten auf Handys und Co. beflügeln, so Jupiter Research.

2011 sollen über 70 Prozent der Umsätze mit mobilen Erotikinhalten für Videos gemacht werden, wobei die Jupiter-Forscher eher von Soft- als von Hardcore-Pornos ausgehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


freak2001501401 20. Jan 2007

http://geilesau.de.ki/

just another... 03. Dez 2006

Schon mal von der PornoINDUSTRIE gehoert, die nach neuen Vertriebswegen sucht...

ugotit 01. Dez 2006

Ich sage nur BigBrother 7 (?), DSDS die xte, Simple Life 4, etc *mir wird schlecht...

ugotit 01. Dez 2006

Naja, was will ich auch erwarten von einer "zivilisierten" Gesellschaft die sich über...

S. 01. Dez 2006

die diskussion geht vielleicht in die falsche richtung: ist es wirklich sinnvoll, bzw...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundestagswahl 2021: Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden
    Bundestagswahl 2021
    Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden

    Die Union erzielt bei der Bundestagswahl 2021 ihr bislang schlechtestes Ergebnis. Dennoch will Spitzenkandidat Laschet Kanzler einer "Zukunftskoalition" werden.

  2. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /