Dell bietet 24-Zoll-LCD unter 800,- Euro an

Helles TFT mit voller HD-Auflösung zeitweilig im Preis gesenkt

Es ist wieder einmal so weit: Bis zum zweiten Weihnachtstag gewährt Dell auf seinen Breitbild-Monitor "2407WFP" einen Rabatt von 25 Prozent. Das Gerät ist damit eines der günstigsten Displays, welche die volle HDTV-Auflösung darstellen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 2407WFP ist schon länger am Markt, wird nun aber zu einem Endpreis von genau 787,93 Euro inklusive Versand angeboten. Bisher kostete der Monitor ohne Versandkosten über 1.000,- Euro. Zu bedenken ist aber, dass sich die Preise bei Dell beinahe täglich ändern. Dennoch verspricht das Unternehmen derzeit auf seiner Webseite "25 % Rabatt auf Dell Flachbildschirme 2407WFP. Gültig bis Dienstag, 26. Dezember 2006".

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Legacy Systeme / Sozialwesen
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. 40% remote work - SAP Logistik Berater Job (m/w/x) - SAP MM, PP, EWM, LE, PM, QM oder SD Consultant ... (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
Detailsuche

Der Monitor mit seinen 1.920 x 1.200 Pixeln löst noch etwas feiner auf als die volle HD-Qualität von 1.920 x 1.080 Pixeln. Für Film- und Spieledarstellung interessant ist der Monitor mit seinen auch sonst guten Daten wie 450 Candela Helligkeit pro Quadratmeter und einem Kontrast von 1.000:1 vor allem wegen der für diese Größe fixen Schaltgeschwindigkeit von 6 Millisekunden (Grau zu Grau, Schwarz zu Weiß 16 ms) sowie seiner HD-Fähigkeiten. Der DVI-Eingang beherrscht HDCP, so dass es keine Probleme bei der HD-DVD- oder Blu-ray-Wiedergabe geben dürfte.

Ein VGA- und ein Komponenteneingang für analoge Signale stehen ebenfalls bereit. Dazu kommen noch ein S-Video- sowie ein FBAS-Eingang, deren Bildsignale sich auch per Bild-im-Bild-Funktion einblenden lassen. Die Zusammensetzung von Video-Halbbildern (De-Interlacing) nimmt im Dell-Monitor ein Chip des Herstellers Faroudja vor. Daneben bietet Dell einige firmenspezifische Funktionen für die Verbesserung von Videodarstellung an, wie z.B. eine automatische Kontrastverstärkung.

Letztere sollte man bei der Begutachtung eigener Digitalfotos wohl eher abschalten: Die Fotos kommen über einen im 2407WFP-Gehäuse integrierten 9-in-2-Kartenleser per USB-2.0-Schnittstelle in den Computer. Neben SD-Karten und Memory-Sticks passen unter anderem auch dicke Compact-Flash-Karten vom Typ II wie die MicroDrives von IBM oder Hitachi in das Lesegerät. Auch als 4-Port-Hub für andere USB-Geräte kann der Dell-Monitor dienen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


o_horchet 02. Dez 2006

Ich weiss wirklich nicht, was ihr habt ! Ich habe die Sony HC-3 HDV Kamera, angeschlossen...

Senf 01. Dez 2006

Nimm den Samsung 215TW .. 21 Zoll, 1600 x 1200, HDCP, Pivot & Swive, und vor allen...

Frage. 30. Nov 2006

Aber wenn ich eine PC mit HDCP dran hänge, dann soll es funktionieren, ist diese...

fighter69 30. Nov 2006

hab jetzt meinen auch dort bestellt soll angeblich morgen hier sein... kontakt wie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /