• IT-Karriere:
  • Services:

Xara Xtreme Pro erstellt Flash-Animationen

Neue Version der kommerziellen Grafik-Software

Mit Xara Xtreme Pro gibt es nun eine neue kommerzielle Version des Grafikprogramms Xara. Zu den neuen Funktionen zählt der Export von Flash-Animationen ebenso wie die Möglichkeit, mehrseitige Dokumente zu erstellen. Die Textwerkzeuge wurden genauso verbessert wie die PDF-Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Xara Xtreme Pro kann in der neuen Version Flash-Animationen erstellen, wobei sich der Hersteller davon überzeugt gibt, dass dies mit keinem anderen Programm so einfach ist. Dabei verzichtet Xara auf Zeitleisten und arbeitet stattdessen mit Keyframes, wobei die Zwischensequenzen automatisch erzeugt werden, um ruckelfreie Animationen zu ermöglichen. Allerdings sind keine erweiterten Funktionen wie Scripting, Sound oder eingebettete Videos möglich.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Webasto Group, Gilching bei München

Ähnlich wie in DTP-Programmen können mit der Grafik-Software nun auch mehrseitige Dokumente erstellt werden. Damit ergibt sich die Möglichkeit, beispielsweise Broschüren zu erstellen. Passend dazu sind neue Textwerkzeuge hinzugekommen, die erlauben, die Ränder festzulegen und Tabulatoren einzusetzen. Adobes PSD-Dateien lassen sich mit Xara Xtreme Pro im- und exportieren und auch der PDF-Export wurde erweitert. So kann der Anwender die gewünschte PDF-Version festlegen und Vektortransparenzen werden unterstützt. Auch beim Import von PDF-Dateien kommt die Software mit Vektorgrafiken zurecht.

Wieder enthalten ist zudem Unterstützung für Farbseparation nach dem CMYK-Muster. Weiterhin wartet die Software mit einem neuen Druckdialog auf und soll besser beim Einsatz mehrerer Monitore funktionieren. Zudem wurde die Kompatibilität zu Windows Vista verbessert.

Die Windows-Software ist bis zum 12. Dezember 2006 für 179,- US-Dollar über den Xara-Onlineshop erhältlich. Danach erhöht sich der Preis auf 199,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 634,90€ (Bestpreis!)
  2. 369,99€ (Bestpreis!)
  3. 224,71€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

Peter Spitz 19. Jun 2007

Immer diese Leute die keine Hobbies und keine Freunde haben. Selsbt die abgefuckteste...

nate 29. Nov 2006

Xara hat mit Corel nichts mehr zu tun.


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /