Abo
  • IT-Karriere:

T-Com startet Softwareload

Nach Musicload und Gamesload kommt nun Softwareload

Mit Softwareload startet T-Com ein Download-Portal für Softwareprogramme. Im Angebot sind über 17.000 Titel, darunter sowohl Vollversionen als auch Free- und Shareware. Der Telekom-Konzern ist zudem mit Musicload und Gamesload in anderen Bereichen aktiv.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle Programme sind thematisch einer der neun Hauptkategorien zugeordnet: Büro & Finanzen, CD/DVD, Desktop, Hobby & Freizeit, Internet, Multimedia, Sicherheit, System oder Tuning. Hinzu kommen eine obligatorische Suchfunktion, Testberichte von Fachmagazinen, User-Bewertungen einzelner Produkte sowie redaktionelle Beiträge.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Dabei verspricht Softwareload eine zweijährige Download-Garantie: Für registrierte Nutzer wird von jeder heruntergeladenen Software automatisch eine persönliche Sicherungskopie erstellt und mit dem zugehörigen Lizenzschlüssel unter "Mein Softwareload" hinterlegt. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte, MicroMoney oder für T-Com-Kunden einfach per Telefonrechnung.

Zahlreiche Software-Anbieter sind zum Start der Plattform mit von der Partie, darunter Buhl, Falk, Kaspersky Lab, Nero, O&O, Pinnacle, Magix oder Ulead. Wer aber Software für Microsoft Office oder Adobe Photoshop sucht, wird nicht fündig.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

IT-Irrer 24. Jan 2007

Wie schade, laß uns doch trinken vom Kelch Deiner Weisheit. Aber mal ehrlich, was ist an...

tachauch 29. Nov 2006

Wohl ehr ein Wink mit dem Zaunpfahl, an alle Interessierte.

Yellow Hound 29. Nov 2006

Ich habe noch zwei, braucht die wer ?

Dick Dong 29. Nov 2006

Kann man die bei Softwareload gekaufte Software weiterverkaufen? Nein? Und tschüss ...

Gast2345 29. Nov 2006

Der Witz an der Sache sind die Lizenzbedingungen bei Softwareload. Unter anderem heißt es...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse
Mario Kart Tour im Test
Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.
Von Peter Steinlechner


      •  /