Abo
  • Services:

T-Com startet Softwareload

Nach Musicload und Gamesload kommt nun Softwareload

Mit Softwareload startet T-Com ein Download-Portal für Softwareprogramme. Im Angebot sind über 17.000 Titel, darunter sowohl Vollversionen als auch Free- und Shareware. Der Telekom-Konzern ist zudem mit Musicload und Gamesload in anderen Bereichen aktiv.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle Programme sind thematisch einer der neun Hauptkategorien zugeordnet: Büro & Finanzen, CD/DVD, Desktop, Hobby & Freizeit, Internet, Multimedia, Sicherheit, System oder Tuning. Hinzu kommen eine obligatorische Suchfunktion, Testberichte von Fachmagazinen, User-Bewertungen einzelner Produkte sowie redaktionelle Beiträge.

Stellenmarkt
  1. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim
  2. LDB Gruppe, Berlin

Dabei verspricht Softwareload eine zweijährige Download-Garantie: Für registrierte Nutzer wird von jeder heruntergeladenen Software automatisch eine persönliche Sicherungskopie erstellt und mit dem zugehörigen Lizenzschlüssel unter "Mein Softwareload" hinterlegt. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte, MicroMoney oder für T-Com-Kunden einfach per Telefonrechnung.

Zahlreiche Software-Anbieter sind zum Start der Plattform mit von der Partie, darunter Buhl, Falk, Kaspersky Lab, Nero, O&O, Pinnacle, Magix oder Ulead. Wer aber Software für Microsoft Office oder Adobe Photoshop sucht, wird nicht fündig.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 3,89€
  3. 29,95€
  4. 18,49€

IT-Irrer 24. Jan 2007

Wie schade, laß uns doch trinken vom Kelch Deiner Weisheit. Aber mal ehrlich, was ist an...

tachauch 29. Nov 2006

Wohl ehr ein Wink mit dem Zaunpfahl, an alle Interessierte.

Yellow Hound 29. Nov 2006

Ich habe noch zwei, braucht die wer ?

Dick Dong 29. Nov 2006

Kann man die bei Softwareload gekaufte Software weiterverkaufen? Nein? Und tschüss ...

Gast2345 29. Nov 2006

Der Witz an der Sache sind die Lizenzbedingungen bei Softwareload. Unter anderem heißt es...


Folgen Sie uns
       


Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on (MWC 2019)

Samsung hat seine neue Galaxy-S10-Serie auf mehrere Bildschirmgrößen aufgeteilt. Besonders das "kleine" Galaxy S10e finden wir im Vorabtest interessant.

Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
    Geforce GTX 1660 im Test
    Für 230 Euro eine faire Sache

    Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

    1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
    2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
    3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

      •  /