Abo
  • Services:

Neue IT-Management-Software von Novell

ZENworks unterstützt virtuelle Maschinen

Novell bietet insgesamt vier neue Pakete seiner ZENworks-Verwaltungssoftware an. Anstatt sich nur auf Server zu konzentrieren, sollen dies einheitliche Lösungen sein, die sowohl Desktop-Computer als auch Rechenzentren verwalten können. Eine Lösung, um virtuelle Maschinen zu verwalten, gibt es dabei ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neuen ZENworks-Produkte dienen zur automatisierten Verwaltung von Servern bis zu Desktops und umfassen sowohl physische als auch virtuelle Systeme. Zudem sind sie für Linux, Unix und Windows geeignet. ZENworks Orchestrator erlaubt die Automatisierung von Aufgaben auf Basis von Regeln. Novell verspricht dabei, dass die Software "lernfähig" ist und somit aus vorangegangenen Ereignissen und Ressourcen-Bedürfnissen Regeln für die Zukunft anpasst.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Mit ZENworks Virtual Machine Management lassen sich die Virtualisierungslösungen von VMware und Microsoft ebenso verwalten wie Xen. Über vordefinierte Regeln werden automatisch neue virtuelle Maschinen eingerichtet und die Last auf diese verteilt. Mit HPC Management gibt es außerdem eine Grid-basierte Verwaltung für Java-Anwendungen, die die Last auf verschiedene Knoten verteilt. ZENworks 7.5 Asset Management ist darüber hinaus eine Lösung, um Berichte über die eingesetzte Software zu erstellen. Damit soll unter anderem vermieden werden, dass nicht benötigte Lizenzen bezahlt werden. Zudem kann Asset Management untersuchen, ob die Systeme für Windows Vista und Suse Linux Enterprise Desktop 10 geeignet sind.

Alle Produkte sollen ab sofort erhältlich sein, Preise nennt der Anbieter auf Anfrage.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,02€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 12,99€

adffa 29. Nov 2006

Die Zeiten von Novell Servern und Microsoft/Unix Clients sind vorbei. Das nicht etwa...

cap 29. Nov 2006

Ist das auch OSS?


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /