Abo
  • Services:

Kompakte FinePix Z3 mit ISO 1600 kommt nach Deutschland

5,1-Megapixel-Kamera mit Doppelaufnahmefunktion in- und exklusive Blitzeinsatz

Fujifilm hat seine Finepix Z3 nun auch für den deutschen Markt vorgestellt. Die kompakte Digitalkamera arbeitet mit Fujis Super-CCD-Sensor, der eine Auflösung von 5,1 Megapixeln erreicht. Das eingebaute Objektiv bleibt im Kameragehäuse und bietet eine Brennweite von 36 bis 108 mm bei Anfangslichtstärken von F3,5 bis 4,2.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujifilm Finepix Z3 Zoom
Fujifilm Finepix Z3 Zoom
Das Einschalten der Kamera wird über einen Objektiv-Schieberegler gelöst, der auch zum Ausschalten genutzt wird. Die Kamera verfügt über ein 2,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 230.000 Pixeln. Einen optischen Sucher sucht man vergebens.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Lichtempfindlichkeit des Sensors soll bis zu ISO 1.600 reichen. Die Kamera kann auf Wunsch mit einem Auslösevorgang zwei Aufnahmen hintereinander fertigen - eine mit Blitz und eine mit hoher Lichtempfindlichkeit, so dass man später wählen kann, ob eher die natürliche Lichtstimmung oder das geblitzte Bild günstiger war. Der Kamera bietet 14 Motivprogramme, die Einstellungen für typische Aufnahmesituationen vorhalten.

Fujifilm Finepix Z3 Zoom
Fujifilm Finepix Z3 Zoom
Der Weißabgleich wird entweder der Kamera-Automatik überlassen oder anhand mehrerer Voreinstellungen für typische Lichtsituationen festgelegt. Die Finepix Z3 erreicht nach Herstellerangaben eine Aufnahmegeschwindigkeit von bis zu 2,2 Bildern pro Sekunde bei 3 Bildern hintereinander.

Vertonte Filme mit 640 x 480 Pixeln Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde kann die Kamera ebenfalls aufzeichnen, wobei hier auf den Zoom verzichtet werden muss. Die Finepix Z3 wiegt leer 130 Gramm bei Abmessungen von 92,7 x 56,7 x 27,8 mm.

Der Apparat nutzt xD-Speicherkarten und verfügt über einen internen Speicher von 10 MByte. USB-2.0- sowie TV-Anschluss sind ebenfalls vorhanden. Die FinePix Z3 soll ab Dezember 2006 für 269,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

kaufnixfuji 27. Apr 2007

Herzlichen Glückwunsch zur hervorragenden Diagnose! Kann Deine Ausführungen nur voll und...

DSLR-Besitzer 05. Jan 2007

Schwachsinn!

adba 29. Nov 2006

Bei Fujis Super-CCD-Sensor will man halt nicht verheimlichen, was eingebaut wurde. Es...

*v* 29. Nov 2006

Und wenn ich dieses Bild dann in eine ZIP-Datei stecke und die wiederum in eine ZIP...

Seppelfricke 29. Nov 2006

Gleiche Auflösung und lediglich Doppelbelichtung als "Neuerung"? Klingt eher nach einem...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /