Abo
  • Services:

Yakumo: 22-Zoll-TFT für rund 370 Euro

22 WJT XFast mit 1.680 x 1.050 Pixeln

Yakumo hat einen neuen, 22 Zoll großen Flachbildschirm vorgestellt. Das Gerät erreicht eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln und ist im Breitbildformat gehalten. Der "22 WJT XFast" erreicht laut Hersteller eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display weist ein Kontrastverhältnis von 700:1 auf und soll eine Reaktionszeit von 5 Millisekunden erreichen. Das Gerät ist mit einer DVI- und VGA-Schnittstelle ausgestattet und bietet Einblickwinkel von 170 Grad horizontal und 160 Grad vertikal.

Der Yakumo TFT 22 WJT XFast wird mit D-Sub-Kabel, Audio- und Netzkabel ausgeliefert und soll 369,- Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 164,90€
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

Martin F. 30. Nov 2006

Aber wir lesen doch primär von links nach rechts. Klar, wenn die Zeilen zu lang sind...

Martin F. 30. Nov 2006

Pivot-Funktion heißt das :)

Autifon 29. Nov 2006

Hm, ich kann das jetzt nciht beschwören, aber geht nicht auch irgendwas vom Monitor zur...

Phelan 29. Nov 2006

Vorsicht bei schnäpchen, den TFT 22 WJT gibts als Fast und XFast. Soweit ich das bei...

testing 29. Nov 2006

http://www.yakumo.com/products/mode=article/art_nr=1041824


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /