• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia: Update des Klassikers 6280 plus drei Neuerungen (Upd)

Nokia 2626
Nokia 2626
Die dritte Neuvorstellung ist das Nokia 6086, ein UMA-Handy mit Quad-Band-Technik. Mit "Unlicensed Mobile Access" (UMA) sollen Mobilfunk und WLAN enger zusammenrücken, indem UMA für die nahtlose Übergabe von Sprachverbindungen via GSM zu Datenverbindungen über WLAN sorgt. Damit können Telefonate zu Hause oder an einem Hotspot begonnen werden; sobald das WLAN nicht mehr erreichbar ist, läuft die Verbindung über Mobilfunk weiter.

Stellenmarkt
  1. Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz

Das Handy ist ausgestattet mit einer VGA-Kamera mit 4fach-Digitalzoom, die auch Videos aufzeichnet und über den integrierten Video-Player wieder abspielt. Ferner ist Bluetooth an Bord. Der interne Speicher beträgt 6 MByte und ist damit recht klein. Persönliche Daten wie Musik oder Fotos müssen auf einer externen micro-SD-Karte abgelegt werden. Das CSTN-Display zeigt maximal 262.144 Farben bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln. Außen befindet sich ein monochromes Display mit einer Auflösung von 96 x 68 Pixeln.

Mit dem 6086 kann der Nutzer bis zu 5 Stunden am Stück reden, im Stand-by sollen 10 Tage möglich sein. Ohne Vertrag wird dieses Handy etwa 250,- Euro kosten.

Nokia 2626
Nokia 2626
Schließlich hat das Nokia 2626 als vierte Neuvorstellung ein anderes Design verpasst bekommen. Das Dual-Band-Handy misst 104 x 43 x 18 mm und wiegt 91 Gramm. Mit einer Akkuladung soll eine Sprechdauer von bis zu 3 Stunden möglich sein, während der Stand-by-Betrieb mit bis zu 12 Tagen angegeben wird. Polyphone Klingeltöne, Vibrationsalarm, ein Kalender, UKW-Radio, eine Freisprechfunktion sowie vorinstallierte Spiele gehören zur Ausstattung. Für alle, die ein Handy ohne Kamera wollen, ist das Nokia 2626 eine Überlegung wert. Das Nokia 2626 soll ohne Vertrag für etwa 100,- Euro über die Ladentheke gehen.

Alle Modelle sollen im ersten Quartal 2007 auf den Markt kommen.

Nachtrag vom 29. November 2006 um 11:05 Uhr:
Die bisher fehlenden technischen Daten wurden nachgetragen. Der Artikeltext wurde an den entsprechenden Stellen überarbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Nokia: Update des Klassikers 6280 plus drei Neuerungen (Upd)
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 18,69€
  3. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)

Franz Sprenger 26. Jul 2009

hier können die Nokia 6310 6310i Handy noch original und neu gekauft werden, wenn auch zu...

core2 29. Nov 2006

http://www.forum.nokia.com/devices/6300 hier ALLE specs (leider Golem-Fehlermeldung...

Handyknocker35 28. Nov 2006

Sollte die Zeit der Warum-Fragen nicht längst hinter dir liegen?


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


      •  /