Abo
  • Services:

Käufer gesucht: Online-Rollenspiel Ryzom in Nöten

Französischer Entwickler Nevrax kurz vor der Insolvenz

Das französische Entwicklerstudio Nevrax scheint am Ende zu sein und sucht derzeit einen Käufer für sein Online-Rollenspiel Ryzom. Manche Fans wollen die Sache deshalb nun selbst in die Hand nehmen, das Online-Rollenspiel gemeinsam kaufen und als Open Source weiterentwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Ryzom (PC)
Ryzom (PC)
Ryzom startete im September 2004 mit einem eigenen Fantasy-Universum fernab vom üblichen Zwergen-Elfen-Ork-Allerlei und wartete mit einem ganz eigenen Aussehen auf. Allerdings schaffte es Nevrax seit dem Start nicht, eine große Zahl von Abonnenten für Ryzom zu gewinnen - vor allem der derzeitige Marktführer World of Warcraft habe dann noch Spieler von Ryzom abgezogen, wie Nevrax-CEO Milko Berset vor einigen Monaten zerknirscht gegenüber Golem.de erklärte.

Stellenmarkt
  1. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  2. Haufe Group, Stuttgart

Ryzom (PC)
Ryzom (PC)
Auch die Möglichkeit, Ryzom dauerhaft kostenlos testen zu können sowie die Erweiterung Ryzom Ring, mit der Nevrax seinen Kunden das Erstellen eigener Abenteuer ermöglicht, haben an der zu geringen Abonnentenzahl offenbar nicht viel ändern können. Ryzom Ring sollte eigentlich schon deutlich früher erscheinen und versprach etwas mehr, als letztlich gehalten wurde - sonderlich komplexe Abenteuer lassen sich nicht erstellen. Aber immerhin bietet Ryzom damit etwas, wovon World-of-Warcraft-Spieler nur träumen können.

Von Nevrax ist seit der öffentlichen Bekanntgabe der anhaltenden Probleme nicht viel zu hören - Milko Berset bestätige gegenüber Golem.de nur kurz, dass es in der Tat traurige Nachrichten seien. Laut der letzten Informationen der deutschen Presseagentur steht Nevrax weiter in Verhandlungen mit Gläubigern und möglichen Investoren. Wenn dies nicht fruchte, werde das insolvente Unternehmen Anfang Dezember 2006 aufgelöst. Viel Zeit ist also nicht mehr, um die Verhandlungen zum Erfolg zu führen.

Free Ryzom - Spieler wollen Ryzom kaufen
Free Ryzom - Spieler wollen Ryzom kaufen

Das wissen auch die Fans, die sich um die Zukunft von Ryzom sorgen und deshalb auf www.ryzom.org mit der "Free Ryzom Campaign" Spendenzusagen sammeln, die erst bei Gelingen zum Tragen kommen. Ziel ist es, möglichst schnell wenigstens 100.000 Euro zusammenzubekommen und damit ein Kaufgebot für das Online-Rollenspiel abgeben zu können - genauer gesagt für den Quellcode, die Grafik, den Sound und alles mit Ryzom zusammenhängende geistige Eigentum.

Falls das Angebot der Free-Ryzom-Kampagne angenommen wird, so soll Ryzom als offenes, demokratisch verwaltetes Spielerprojekt weiterleben und auch weiterentwickelt werden. Wer sonst noch Interesse am Kauf von Nevrax bzw. Ryzom hat, ist derzeit nicht bekannt.

Ob nun die engagierten Spielefans genügend Geld zusammenbekommen oder ein anderer Investor den Zuschlag erhält: Laut Nevrax liegt alles in den Händen potenzieller Käufer, sowohl was die Weiterführung des Spiels als auch mögliche Abonnement-Preise angeht. Das Ende des Spielbetriebs ist ohne Investor bereits absehbar und neue Abonnenten werden vorerst nicht mehr angenommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€

86a 06. Mai 2007

lol, WOW is in mancher Hinsicht echt gut.. Das Verhalten der Gegner zum Beispiel, gibt...

ck (Golem.de) 04. Dez 2006

Gut, die Presseagentur und der Ryzom-Chef mögen sich geirrt haben, als sie meinten, dass...

Biernot 29. Nov 2006

hab mir gerade mal eines der Videos (Backdraft) auf der Homepage reingezogen... gar...

/b/ 29. Nov 2006

gerade deswegen ist es ja gescheitert, es hatte nicht das klassische elfen...

/b/ 29. Nov 2006

ich hoffe, die machen die lizenzbestimmungen diesesmal etwas schoener fuer die firmen...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /