Optimus-103 - Tastatur mit Schwarz-Weiß- statt Farbdisplays

Vorbestellung ab 12. Dezember 2006 möglich

Die russische Design-Schmiede lässt mit ihren Optimus-Tastaturen die Eingabegeräte der Marktführer Logitech und Microsoft alt aussehen. Am 12. Dezember 2006 soll die lang erwartete, mit Displaytasten bestückte Tastatur Optimus-103 zu einem noch nicht bekannten Preis vorbestellt werden können - auf eine Farbdarstellung muss dabei verzichtet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Tastenlayout der Optimus-103
Tastenlayout der Optimus-103
In den Tasten der weiterhin für Ende 2006 angekündigten Optimus-103 werden laut offiziellem Art.Lebedev-Blog voraussichtlich Passiv-Matrix-LCDs (FSTN) mit Schwarz-Weiß-Darstellung stecken. Allerdings könnte sich das noch ändern, denn die Designer sind vor kurzem auf ein neues OLED gestoßen, mit dem dann doch noch auf die mehr Strom und Platz benötigenden LCDs verzichtet werden könnte.

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Engineer (m/f/d)
    ATCP Management GmbH, Berlin
  2. Projektmanager (m/w/d) mit Schwerpunkt Healthcare-IT im Rahmen der Umsetzung des KHZG
    Stiftung Kreuznacher Diakonie, Bad Kreuznach
Detailsuche

Dass die Optimus-103 nur mit einer Schwarz-Weiß-Darstellung auf ihren Tasten aufwarten wird, scheint hingegen so gut wie festzustehen. Laut Art.Lebedev reicht die monochrome Darstellung für 95 Prozent aller Aufgaben, die mit einer Tastatur ausgeführt werden. Allerdings fällt dann auch ein großer Anziehungspunkt für Spezialanwendungen oder Spiele weg, bei denen eine farbliche Markierung von Tasten durchaus die Bedienung vereinfachen könnte.

Mögliches Aussehen der Optimus-113
Mögliches Aussehen der Optimus-113
Wer dennoch Displaytasten mit Farbe will, muss noch warten - und mehr bezahlen. Bisher ist allerdings auch der endgültige Preis für die Optimus-103 noch nicht bekannt. Sicher ist nur, dass sie wegen ihrer in den Tasten integrierten Displays deutlich mehr als herkömmliche Tastaturen kosten wird. Um den Preis nicht ausufern zu lassen, verzichtet Art.Lebedev auf Displays in der Leertaste, der Return-Taste, beiden Shift-Tasten, dem Nummernblock, den Pfeiltasten und weiteren Tasten "sekundärer Bedeutung". Diese werden nur eine LED-Hintergrundbeleuchtung mit sich bringen.

Optimus mini three
Optimus mini three
Erst mit der - deutlich teureren - Optimus-113 will Art.Lebedev voraussichtlich im Laufe des Jahres 2007 alle potenziellen Kunden glücklich machen können. Dann gibt es eine Farbdarstellung und zusätzliche Sondertasten auf der linken Tastaturseite. Allerdings konzentriert sich das Designstudio erst auf die Optimus-103.

Optimus Upravlator
Optimus Upravlator
Wer weitere Sondertasten benötigt, kann zur "Optimus mini three", einer Mini-Tastatur mit drei animierbaren Farbdisplaytasten, oder ab der zweiten Jahreshälfte 2007 auch zum "Optimus Upravlator Keyboard" mit deutlich mehr Tasten greifen. Hier setzt Art.Lebedev auf ein 10,8-Zoll-LCD mit 800 x 600 Pixeln, auf das zwölf transparente Knöpfe gesetzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TAndy 17. Dez 2007

Ja, 'kann mich gut an solche Tastaturen erinnern. Ich habe lange solche ohne ervolg...

k-weddige 12. Dez 2006

War wohl nix: http://weddige.eu/blog.php?id=95

mistake 01. Dez 2006

http://www.apcstart.com/node/4721

niemand 29. Nov 2006

User programmable features: Dvorak Key Layout Option und Re-Mappable Key Layout

2135 28. Nov 2006

also wenn etwas cool ist dann eher das hier das könnte wirklich mal die tastatur ersetzen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /