Abo
  • Services:
Anzeige

Optimus-103 - Tastatur mit Schwarz-Weiß- statt Farbdisplays

Vorbestellung ab 12. Dezember 2006 möglich

Die russische Design-Schmiede lässt mit ihren Optimus-Tastaturen die Eingabegeräte der Marktführer Logitech und Microsoft alt aussehen. Am 12. Dezember 2006 soll die lang erwartete, mit Displaytasten bestückte Tastatur Optimus-103 zu einem noch nicht bekannten Preis vorbestellt werden können - auf eine Farbdarstellung muss dabei verzichtet werden.

Tastenlayout der Optimus-103
Tastenlayout der Optimus-103
In den Tasten der weiterhin für Ende 2006 angekündigten Optimus-103 werden laut offiziellem Art.Lebedev-Blog voraussichtlich Passiv-Matrix-LCDs (FSTN) mit Schwarz-Weiß-Darstellung stecken. Allerdings könnte sich das noch ändern, denn die Designer sind vor kurzem auf ein neues OLED gestoßen, mit dem dann doch noch auf die mehr Strom und Platz benötigenden LCDs verzichtet werden könnte.

Anzeige

Dass die Optimus-103 nur mit einer Schwarz-Weiß-Darstellung auf ihren Tasten aufwarten wird, scheint hingegen so gut wie festzustehen. Laut Art.Lebedev reicht die monochrome Darstellung für 95 Prozent aller Aufgaben, die mit einer Tastatur ausgeführt werden. Allerdings fällt dann auch ein großer Anziehungspunkt für Spezialanwendungen oder Spiele weg, bei denen eine farbliche Markierung von Tasten durchaus die Bedienung vereinfachen könnte.

Mögliches Aussehen der Optimus-113
Mögliches Aussehen der Optimus-113
Wer dennoch Displaytasten mit Farbe will, muss noch warten - und mehr bezahlen. Bisher ist allerdings auch der endgültige Preis für die Optimus-103 noch nicht bekannt. Sicher ist nur, dass sie wegen ihrer in den Tasten integrierten Displays deutlich mehr als herkömmliche Tastaturen kosten wird. Um den Preis nicht ausufern zu lassen, verzichtet Art.Lebedev auf Displays in der Leertaste, der Return-Taste, beiden Shift-Tasten, dem Nummernblock, den Pfeiltasten und weiteren Tasten "sekundärer Bedeutung". Diese werden nur eine LED-Hintergrundbeleuchtung mit sich bringen.

Optimus mini three
Optimus mini three
Erst mit der - deutlich teureren - Optimus-113 will Art.Lebedev voraussichtlich im Laufe des Jahres 2007 alle potenziellen Kunden glücklich machen können. Dann gibt es eine Farbdarstellung und zusätzliche Sondertasten auf der linken Tastaturseite. Allerdings konzentriert sich das Designstudio erst auf die Optimus-103.

Optimus Upravlator
Optimus Upravlator
Wer weitere Sondertasten benötigt, kann zur "Optimus mini three", einer Mini-Tastatur mit drei animierbaren Farbdisplaytasten, oder ab der zweiten Jahreshälfte 2007 auch zum "Optimus Upravlator Keyboard" mit deutlich mehr Tasten greifen. Hier setzt Art.Lebedev auf ein 10,8-Zoll-LCD mit 800 x 600 Pixeln, auf das zwölf transparente Knöpfe gesetzt werden.


eye home zur Startseite
TAndy 17. Dez 2007

Ja, 'kann mich gut an solche Tastaturen erinnern. Ich habe lange solche ohne ervolg...

k-weddige 12. Dez 2006

War wohl nix: http://weddige.eu/blog.php?id=95

mistake 01. Dez 2006

http://www.apcstart.com/node/4721

niemand 29. Nov 2006

User programmable features: Dvorak Key Layout Option und Re-Mappable Key Layout

2135 28. Nov 2006

also wenn etwas cool ist dann eher das hier das könnte wirklich mal die tastatur ersetzen...


Das dicke En.de? / 28. Nov 2006

Hoffnungsloser Opti(mis)mus



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 0,80€
  2. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  2. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  3. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  4. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  5. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  6. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  7. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  8. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  9. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  10. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Schöne Änderung.

    Bigfoo29 | 16:47

  2. HAL 9000

    linux.exe | 16:47

  3. Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    DeathMD | 16:47

  4. Stimmt nicht ganz

    shodan512 | 16:47

  5. Re: Ahhh, der Televisor (telescreen) nimmt...

    hungkubwa | 16:44


  1. 16:25

  2. 15:34

  3. 15:05

  4. 14:03

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel