• IT-Karriere:
  • Services:

Yellow Dog Linux für die PlayStation 3 erschienen

Linux-Distribution basiert auf Fedora Core

Das bereits im Oktober 2006 angekündigte Yellow Dog Linux 5 ist ab sofort für Sonys PlayStation 3 erhältlich. Anders als zuerst in Aussicht gestellt, sind die Komponenten der Linux-Distribution allerdings doch schon etwas älter.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

So setzt der Anbieter Terra Soft Solution auf den Linux-Kernel 2.6.16, den GCC 3.4.4 und die Glibc 2.4, womit alle drei Komponenten schon etwas älter sind. Für Entwickler ist außerdem das Cell SDK v1.1 enthalten, damit diese Anwendungen für den in der PlayStation 3 verwendeten Cell-Prozessor optimieren und bauen können. Als Boot-Loader kommt KBoot zum Einsatz, der sowohl von Terra Soft als auch von Sony Computer Entertainment verändert wurde, so dass er beispielsweise DHCP unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main
  2. Watson Farley & Williams LLP, Hamburg

Darüber hinaus liefert die Distribution Programme wie die Bildbearbeitung Gimp und den E-Mail-Client Mozilla Thunderbird mit. Entwickler bekommen zudem Eclipse und den Glade-GUI-Designer an die Hand. Im Unterschied zu Fedora Core setzt Yellow Dog Linux auf das noch in der Entwicklung befindliche Enlightenment 17 als Desktop-Oberfläche.

Yellow Dog Linux war ursprünglich eine Distribution speziell für Apple-Systeme, so dass sich nach Apples Umstieg auf Intel-Prozessoren die Frage stellte, wie es mit der Distribution weitergeht - zumal Terra Soft zumindest 2005 noch bekannt gegeben hatte, die Intel-Plattform nicht zu unterstützen.

Vorerst ist Yellow Dog Linux 5 nur über Ydl.net erhältlich, soll ab dem 11. Dezember 2006 aber auch über den Online-Shop vertrieben werden. Zwei DVDs ohne Support kosten dann knapp 50,- US-Dollar, mit Support liegt der Preis bei 100,- US-Dollar. Später sollen die ISO-Images auch frei zugänglich zum Download angeboten werden.

Allerdings ist Yellow Dog Linux 5 nicht die erste Linux-Distribution, die sich auf Sonys PlayStation 3 einnisten kann. Vielmehr lässt sich mit der Software "Other OS" beispielsweise ein angepasstes Fedora Core installieren. Die notwendigen Kernel-Patches sind ebenfalls frei zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 634,90€ (Bestpreis!)
  3. 369,99€ (Bestpreis!)
  4. 224,71€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Nico schwarz 08. Dez 2007

habe ein problehm ich möchte gerne meine ps 3 an einen pc monitor anschließen suche ein...

tylenol 14. Mär 2007

Hello nice page and it downloads very fast, enjoyed it very much, take care.

General Raam 07. Dez 2006

Schauen wir uns mal gears of war an . Das passt prima auf eine "normale" 360-spiele-DVD...

General Raam 07. Dez 2006

Ich hab mir die 360 geholt und bin mehr als zufrieden. Gears of War ist in deutschland...

moepus 29. Nov 2006

Unsinn. PC != Windows Fedora läuft doch schon ganz passabel. jetzt müssen nur noch...


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /