Abo
  • Services:

Yellow Dog Linux für die PlayStation 3 erschienen

Linux-Distribution basiert auf Fedora Core

Das bereits im Oktober 2006 angekündigte Yellow Dog Linux 5 ist ab sofort für Sonys PlayStation 3 erhältlich. Anders als zuerst in Aussicht gestellt, sind die Komponenten der Linux-Distribution allerdings doch schon etwas älter.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

So setzt der Anbieter Terra Soft Solution auf den Linux-Kernel 2.6.16, den GCC 3.4.4 und die Glibc 2.4, womit alle drei Komponenten schon etwas älter sind. Für Entwickler ist außerdem das Cell SDK v1.1 enthalten, damit diese Anwendungen für den in der PlayStation 3 verwendeten Cell-Prozessor optimieren und bauen können. Als Boot-Loader kommt KBoot zum Einsatz, der sowohl von Terra Soft als auch von Sony Computer Entertainment verändert wurde, so dass er beispielsweise DHCP unterstützt.

Stellenmarkt
  1. ene't GmbH, Hückelhoven
  2. WGLi Wohnungsgenossenschaft Lichtenberg eG, Berlin

Darüber hinaus liefert die Distribution Programme wie die Bildbearbeitung Gimp und den E-Mail-Client Mozilla Thunderbird mit. Entwickler bekommen zudem Eclipse und den Glade-GUI-Designer an die Hand. Im Unterschied zu Fedora Core setzt Yellow Dog Linux auf das noch in der Entwicklung befindliche Enlightenment 17 als Desktop-Oberfläche.

Yellow Dog Linux war ursprünglich eine Distribution speziell für Apple-Systeme, so dass sich nach Apples Umstieg auf Intel-Prozessoren die Frage stellte, wie es mit der Distribution weitergeht - zumal Terra Soft zumindest 2005 noch bekannt gegeben hatte, die Intel-Plattform nicht zu unterstützen.

Vorerst ist Yellow Dog Linux 5 nur über Ydl.net erhältlich, soll ab dem 11. Dezember 2006 aber auch über den Online-Shop vertrieben werden. Zwei DVDs ohne Support kosten dann knapp 50,- US-Dollar, mit Support liegt der Preis bei 100,- US-Dollar. Später sollen die ISO-Images auch frei zugänglich zum Download angeboten werden.

Allerdings ist Yellow Dog Linux 5 nicht die erste Linux-Distribution, die sich auf Sonys PlayStation 3 einnisten kann. Vielmehr lässt sich mit der Software "Other OS" beispielsweise ein angepasstes Fedora Core installieren. Die notwendigen Kernel-Patches sind ebenfalls frei zugänglich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Nico schwarz 08. Dez 2007

habe ein problehm ich möchte gerne meine ps 3 an einen pc monitor anschließen suche ein...

tylenol 14. Mär 2007

Hello nice page and it downloads very fast, enjoyed it very much, take care.

General Raam 07. Dez 2006

Schauen wir uns mal gears of war an . Das passt prima auf eine "normale" 360-spiele-DVD...

General Raam 07. Dez 2006

Ich hab mir die 360 geholt und bin mehr als zufrieden. Gears of War ist in deutschland...

moepus 29. Nov 2006

Unsinn. PC != Windows Fedora läuft doch schon ganz passabel. jetzt müssen nur noch...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /