Linux-Verband mokiert sich über Ballmers Patentäußerungen

"Marketing-Maßnahmen für Windows Vista verlassen den Grad des Erträglichen"

Der Linux-Verband ist über die Äußerungen von Microsoft-Chef Steve Ballmer erzürnt. Ihm zufolge nutze Linux unberechtigt geistiges Eigentum von Microsoft. Der Verband hält dies für eine reine Marketing-Aussage, die die Kunden bei ihrer Kaufüberlegung in Richtung Windows Vista drängen würde, weil dort mehr Rechtssicherheit bestünde.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Anwender sollen nach der Vorstellung von Microsoft in eine vermeintlich sichere Vista-Migration investieren, statt sich mit günstigeren Alternativen zu beschäftigen", so der Vorsitzende des Linux-Verbandes Elmar Geese.

Stellenmarkt
  1. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Man betrachte diese Aussage als typische Taktik von Microsoft, den Markt durch die Verbreitung von Gerüchten oder Androhungen zu verunsichern. Es sei ansonsten nicht nachvollziehbar, weshalb Microsoft gerade jetzt sein geistiges Eigentum ins Spiel bringe. Bislang habe man angebliche Verletzungen offensichtlich jahrelang toleriert, so der Linux-Verband.

"Wenn Microsoft keine Belege für die Behauptungen vorlegen kann, dann verlässt das Unternehmen den Rahmen des in Deutschland wettbewerbsrechtlich Zulässigen und Erträglichen." Der Verband fordert den Konzern auf, Ross und Reiter zu benennen und verlangt gleichzeitig von der Politik, den freien Wettbewerb zu schützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sockenfrosch 28. Nov 2006

Du irrst. Das Heer der USB-Sticks nennt (x)fat(xx) nämlich sein Dateisystem des...

Michael - alt 28. Nov 2006

Knast wäre noch das kleinere Übel. Schlimmer ist es, wenn Du eine großinstallation...

PC-Technik 28. Nov 2006

Du solltest besser nicht die Deutsch-Stunde schwänzen, um so einen Käse hier zu schreibe.

Horgeig 28. Nov 2006

Jedes Modul besitzt seine eigene Lizenz. Ein Grossteil ist z.B. in LGPL oder BSD...

Pümpel 28. Nov 2006

Von Gandhi? Kannte ich noch nicht.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /