Abo
  • IT-Karriere:

Auch Strato bietet DSL-Flatrate ohne Telefonanschluss (Upd.)

DSL 3+ : Zwischen 6.000 und 16.000 KBit/s zum Einheitspreis

Ab Dezember 2006 bietet auch Strato einen entbündelten DSL-Anschluss an, bei dem zu Gunsten Internettelefonie auf eine herkömmliche Telefonleitung verzichtet wird. Der DSL-Anschluss Strato DSL 3+ soll die beim Kunden jeweils verfügbare höchste Bandbreite beinhalten, maximal sind es jedoch 16.000 KBit/s.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber Golem.de hieß es seitens Strato, dass in der Regel mindestens 6.000 KBit/s zur Verfügung stehen, allerdings ist das letztlich abhängig von der Leitung zwischen Vermittlungsstelle und Kunden. Strato greift auf das Netz der Muttergesellschaft Freenet zurück, den "meisten Kunden" in den bisher versorgten 200 deutschen Städten will der Provider eine Bandbreite von 16.000 KBit/s zur Verfügung stellen können.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. INSYS TEST SOLUTIONS GmbH, Regensburg

Strato DSL 3+ beinhaltet eine Doppel-Flatrate für Surfen und Telefonate ins deutsche Festnetz, die den Kunden bei einer mindestens 24-monatigen Vertragslaufzeit 38,80 Euro pro Monat kostet. Wird auf die Telefon-Flatrate verzichtet, so sinkt der monatliche Preis auf 33,80 Euro. Telefonate ins deutsche Festnetz ohne "TelefonFlat" kosten laut Strato 1,2 Cent pro Minute. Auslandsgespräche kosten ab 2,1 ct/Minute, Gespräche ins deutsche Mobilfunknetz 22,2 ct/Minute.

Der Bereitstellungspreis beträgt 29,90 Euro. Zusätzlich fällt in diesem Fall die erste Monatsrate weg, so Strato. Der Kunde erhält eine AVM Fritz!Box Fon WLAN 7170 SL mit integriertem Splitter - die Versandkosten gibt Strato dafür mit 9,90 Euro an.

Für Telefonate stellt Strato drei Leitungen mit drei Ortsnetz-Rufnummern zur Verfügung; bis zu drei bestehende Nummern können kostenlos mitgenommen werden. Strato verspricht, dass beim Wechsel von einem herkömmlichen Telefonanschluss hin zum DSL-3+-Tarif keine Versorgungslücke entsteht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 26,99€
  3. (-75%) 3,75€
  4. 2,99€

Momsen 06. Dez 2006

Auf Anfrage teilte das automatische email von Strato mit, man solle bei freenet bis zum...

papa 01. Dez 2006

"alt" gibbet aber nicht mehr, d.h. das deutsche netzt ist mittlerweile komplett digital...

Ich - wer sonst? 28. Nov 2006

Zzgl. Telefonanschluss für 16 Euro (oder so). Reines DSL ohne zusätzlichen...

Ich - wer sonst? 28. Nov 2006

Finde auf deren Seite keinen Hinweis diesbezüglich. Hast Du nähere Informationen?

Sven B. 28. Nov 2006

Ich warte auch drauf, bis die endlich die Angebote launchen. VoIP funktioniert ja super.


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /