OpenSuse-Entwickler sollen zu Ubuntu kommen

Canonical-Chef Mark Shuttleworth spricht Einladung aus

Nachdem immer weitere kritische Stimmen in Bezug auf den Pakt zwischen Novell und Microsoft laut werden, hat sich nun auch Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth geäußert. Er lädt explizit OpenSuse-Entwickler ein, sich über Ubuntu zu informieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auch wenn der genaue Text des Abkommens zwischen Microsoft und Novell noch nicht veröffentlicht wurde, so ist doch klar, dass es auch Regelungen in Bezug auf Patente gibt. Microsoft möchte nicht gegen Suse-Linux-Nutzer angehen, auch wenn die Distribution Patente der Redmonder verletzen sollte. Dies bezieht sich jedoch in erster Linie auf die Suse-Linux-Enterprise-Produkte, auch wenn OpenSuse mit eingeschlossen sein soll. Microsoft verspricht, niemanden zu verklagen, der etwas zu OpenSuse beisteuert.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  2. Customer Support Representative* Deutsch
    Gameforge AG, Karlsruhe
Detailsuche

Ubuntu-Gründer und Canoncial-Chef Mark Shuttleworth lädt nun in seinem Blog OpenSuse-Entwickler ein, sich im Rahmen der Ubuntu Open Week über das Projekt zu informieren. Entwickler, die sich wegen der langfristigen Auswirkungen des Novell-Microsoft-Abkommens Sorgen machen würden, sollten in Erwägung ziehen, künftig an Ubuntu mitzuarbeiten.

Zuletzt hatte Open-Source-Evangelist Bruce Perens Novell einen Verrat an der Open-Source-Community vorgeworfen und eine Petition gestartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AlgorithMan 28. Nov 2006

meine Vermutung ist, dass MS versucht, alle größeren Firmen dazu zu bringen, zu Suse zu...

linuxfreak 28. Nov 2006

Ne ganze Menge! Ubuntu kennt mehr Hardware wie Debian oder ne andere Distri. Und da kann...

linuxfreak 28. Nov 2006

Ubuntu ist wie jedes andere Linux. Und wer mit Debian umgehen kann, spielt sich mit...

linuxfreak 28. Nov 2006

Erbsenzähler? ;o)

Die Stimmen 27. Nov 2006

Du spielst auch LPs rückwärts und hörst den Teufel zu dir sprechen, oder? Wir, die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /