Abo
  • Services:

OpenSuse-Entwickler sollen zu Ubuntu kommen

Canonical-Chef Mark Shuttleworth spricht Einladung aus

Nachdem immer weitere kritische Stimmen in Bezug auf den Pakt zwischen Novell und Microsoft laut werden, hat sich nun auch Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth geäußert. Er lädt explizit OpenSuse-Entwickler ein, sich über Ubuntu zu informieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auch wenn der genaue Text des Abkommens zwischen Microsoft und Novell noch nicht veröffentlicht wurde, so ist doch klar, dass es auch Regelungen in Bezug auf Patente gibt. Microsoft möchte nicht gegen Suse-Linux-Nutzer angehen, auch wenn die Distribution Patente der Redmonder verletzen sollte. Dies bezieht sich jedoch in erster Linie auf die Suse-Linux-Enterprise-Produkte, auch wenn OpenSuse mit eingeschlossen sein soll. Microsoft verspricht, niemanden zu verklagen, der etwas zu OpenSuse beisteuert.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Ubuntu-Gründer und Canoncial-Chef Mark Shuttleworth lädt nun in seinem Blog OpenSuse-Entwickler ein, sich im Rahmen der Ubuntu Open Week über das Projekt zu informieren. Entwickler, die sich wegen der langfristigen Auswirkungen des Novell-Microsoft-Abkommens Sorgen machen würden, sollten in Erwägung ziehen, künftig an Ubuntu mitzuarbeiten.

Zuletzt hatte Open-Source-Evangelist Bruce Perens Novell einen Verrat an der Open-Source-Community vorgeworfen und eine Petition gestartet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ProBook 440 G5 14" FHD/i5-8250U/8 GB/128 GB SSD + 1 TB HDD für 679€ statt 799€)
  2. (aktuell u. a. Crucial MX300 525 GB für 111€ und SanDisk Ultra 128-GB-microSDXC für 29€)
  3. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  4. 111€

AlgorithMan 28. Nov 2006

meine Vermutung ist, dass MS versucht, alle größeren Firmen dazu zu bringen, zu Suse zu...

linuxfreak 28. Nov 2006

Ne ganze Menge! Ubuntu kennt mehr Hardware wie Debian oder ne andere Distri. Und da kann...

linuxfreak 28. Nov 2006

Ubuntu ist wie jedes andere Linux. Und wer mit Debian umgehen kann, spielt sich mit...

linuxfreak 28. Nov 2006

Erbsenzähler? ;o)

Die Stimmen 27. Nov 2006

Du spielst auch LPs rückwärts und hörst den Teufel zu dir sprechen, oder? Wir, die...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /