Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia will Handy-Netze gegen Skype und P2P sichern

Traffic Shaping in Vermittlungsstellen geplant

Nokia hat für seine Vermittlungsstellen von Handy-Gesprächen - und nicht für die Mobiltelefone selbst - für das Jahr 2007 eine Erweiterung namens "Peer-to-peer Traffic Control" angekündigt. Das Verfahren soll bandbreitenhungrige Anwendungen und VoIP-Programme unter Kontrolle bringen.

Derzeit fürchten die Netzbetreiber vor allem Internettelefonie mit Programmen wie Skype und den direkten Datenaustausch zwischen Handys - vorbei an Diensten wie MMS oder der eigentlichen Telefonie. Daher gibt es auch kaum Daten-Flatrates für Mobiltelefone. Derartige Anwendungen stehen jedoch für viele Smartphones bereits zur Verfügung.

Anzeige

Daher will Nokia für seine in Hardware ausgeführten Handy-Vermittlungsstellen der Serie "Flexi Intelligent Service Node" (ISN) in der ersten Hälfte des Jahres entsprechende Funktionen zum "Traffic Shaping" anbieten. Derartige Methoden gibt es schon für drahtgebundene Netzwerke, sie werden teils auch als "Quality of Service" bezeichnet. Dabei bekommen beispielsweise Sprachpakete in einem IP-Netz höhere Priorität als der Datentransfer. Viele Provider wie etwa Hansenet (Alice) wickeln sowohl den Datenverkehr als auch die Telefonie über ein reines IP-Netz ab. Auch Handy-Netze sind rein digitale Konstruktionen. Auf der Ebene von Protokollen wie GPRS oder UMTS ist ein Traffic Shaping je nach Anwendung aber nicht vorgesehen.

Nokia will seinen Kunden - was in diesem Fall die Netzbetreiber meint - nun entsprechende Funktionen als Teil seiner Hardware anbieten. Dass es dabei um die Behinderung von für die Benutzer vielleicht sinnvollen Anwendungen geht, gibt der Konzern in einer Pressemitteilung offen zu: "Mit der explosionsartigen Verbreitung von schnellen, mobilen Datenverbindungen müssen die Netzbetreiber nun das Meiste aus ihren Netzen herausholen, vor allem, wenn Peer-to-Peer-Anwendungen die Netzlast erhöhen und mit ihren eigenen Diensten konkurrieren."

Für die Provider geht es dabei aber nicht nur um maximalen Profit: Sie müssen auch die auf viele Jahre geplanten Investitionen in ihre Netze schützen, die sich beispielsweise im Falle von UMTS noch lange nicht rentieren dürften.


eye home zur Startseite
bofhl 16. Sep 2011

Drei ist in Ö kein Netzbetreiber mehr, sondern nur ein reiner Vermarkter/Verkäufer...

bofhl 16. Sep 2011

Alle! Nokia ist hier blos' der letzte Anbieter der es eben nun auch anbietet.

bofhl 16. Sep 2011

Hat aber nichts mit dem Geschäftsmodell zu tun, sondern mit der technischen Limitierung...

bofhl 16. Sep 2011

Voice over IP - Sprache über Internet-Protokoll, also Sprache kodiert über ein Medium...

Thopas 03. Aug 2009

Nokia ist gewieft erst die HandyKunden mit vorinstalliertem Skype locken und dann an die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  2. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  3. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  4. Carmeq GmbH, Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  2. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  3. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  4. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  5. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  6. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  7. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  8. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  9. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  10. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  2. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
  3. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. 100 Mbit/s bei der Telekom

    marcel151 | 15:54

  2. Tatsächliche Datenrate

    Icestorm | 15:54

  3. Re: Und das ist ein Artikel wert?

    TrollNo1 | 15:54

  4. Re: Sinnlos

    Dwalinn | 15:50

  5. Und bei PYUR bzw. TeleColumbus sind es einfach 0...

    DanielFry030 | 15:49


  1. 15:46

  2. 15:30

  3. 15:09

  4. 14:58

  5. 14:21

  6. 13:25

  7. 12:30

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel