• IT-Karriere:
  • Services:

Wii broke it - US-Site zerlegt neue Nintendo-Konsole

Simple Kühlung, aber verzwickte Mechanik

Wie schon eine der ersten PlayStation 3 wurde nun auch ein Exemplar von Nintendos Wii das Opfer von hardwareinteressierten Redakteuren. Sie zerlegten die Konsole bis zur Unbenutzbarkeit und förderten interessante Details zur Kühlung und zum WLAN zutage.

Artikel veröffentlicht am ,

Am vergangenen Wochenende begann in den USA der Verkauf des Nintendo Wii. Die Redakteure des Magazins "Popular Science" hielten sich jedoch mit dem Spielen nur einen Tag auf und zückten danach den Schraubendreher - allerdings den falschen. Da das nötige Spezialwerkzeug - eine Abbildung der Schrauben liegt leider nicht vor - nicht sofort aufzutreiben war, war "rohe Gewalt" nötig, nun soll die Konsole nicht mehr funktionieren.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz

Die Operation hat sich jedoch gelohnt, wie das Blatt in seinem Blog mit zahlreichen Bildern berichtet. Nintendo scheint nach der Kühllösung zu urteilen sein Versprechen einer sehr leisen Konsole mit geringem Stromverbrauch eingelöst zu haben. Ein kleiner Lüfter sitzt hinten im Gerät und saugt quer durch das Gehäuse Luft an, direkt vor dem Rotor sitzt ein ebenfalls recht kleiner Kühlkörper. Dieser sitzt auf dem Hauptprozessor von IBM und dem ATI-Grafikchip. Letzterer ist deutlich größer als die CPU.

Von Mitsumi stammt das WLAN-Modul, das mit zwei Antennen arbeitet. Diese sind auf eigenen Platinen an gegenüberliegenden Ecken des Wii untergebracht - eine steht hochkant, die andere waagerecht. Damit ist es egal, in welcher Lage man das Wii betreibt, der Empfang dürfte immer gewährleistet sein. Andere Geräte der Unterhaltungselektronik mit WLAN arbeiten hier mit externen schwenkbaren Antennen, was denselben Effekt hat.

Zudem lassen sich interne Antennen nicht von Kinderhand abbrechen. Auf Robustheit setzt Nintendo auch bei den Anschlüssen: Sie sind nicht direkt mit der Platine verbunden, die Buchsen sitzen gesondert im Gehäuse eingelassen. Das gilt nicht für den Slot für SD-Cards, der aber recht massiv ausgeführt und mit dem Mainboard verbunden ist.

Den innovativen Controller der Wii hat Popular Science jedoch verschont - auch ein Blick in dessen Innenleben wäre spannend gewesen. Aber vielleicht wollten die Redakteure die Eingabegeräte für Multiplayer-Spiele mit einer neuen Konsole aufheben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (u. a. Need for Speed: Heat für 23,99€, Unravel Two für 9,99€, Battlefield 1 für 9,99€)
  3. gratis

Kris77 30. Nov 2006

Ich bin da ganz zuversichtlich was den Erfolg anbelangt. Im Grunde war High-End nie ein...

Kris77 30. Nov 2006

Hier ihr Klugsche***er: zum einen so: http://www.canoo.net/services/Controller?input...

RunDMR 26. Nov 2006

Also mein 32" Fernseher verbraucht nur 0,4W im Standby.

Rupert 26. Nov 2006

Irgendwie sinnfrei ...

kleinesg 24. Nov 2006

...kennt man doch so vom GameCube, oder? Der saugt auch auf der einen Seite ein und bläst...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


      •  /