Abo
  • Services:

Neuer Streit zwischen Intel und Via?

Chip-Gigant kündigt angeblich Lizenzabkommen mit taiwanischem Hersteller

Unbestätigten Berichten zufolge liefern sich Intel und Via derzeit eine Schlacht um Lizenzabkommen, den Markt für Chipsätze und Prozessoren. Intel soll Via angeblich eine Verlängerung der Lizenzen nur gewähren, wenn der Konkurrent seine Produktion von Prozessoren einstellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies berichtet die britische Webseite "The Inquirer" unter Berufung auf nicht genannte Hardware-Hersteller. Demnach soll eine 2003 für vier Jahre erteilte Lizenz für die Busse der Intel-Prozessoren bald auslaufen - Via soll jedoch davon ausgehen, dass das Abkommen noch bis März 2008 gilt.

Stellenmarkt
  1. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim
  2. persona service Recklinghausen, Herten

Noch immer machen Chipsätze den Löwenanteil von Vias Geschäft aus, auch wenn das Unternehmen mit seinen nun vor allem für Embedded-Anwendungen erfolgreichen x86-Prozessoren Fahrt aufnimmt. So konnte Via nach 18 Millionen US-Dollar Verlust im Jahr 2005 in den ersten neun Monaten des Jahres 2006 bereits 22,5 Millionen US-Dollar Gewinn erzielen.

Seit dem Jahr 2001 hatten sich Intel und Via bereits einen schweren Streit mit Klage und Gegenklage um Patente geliefert, der im April 2003 mit einem gegenseitigen Patentaustausch beigelegt wurde. Teil dieser Vereinbarung war, dass Via x86-Prozessoren bauen darf, die aber nicht Pin- und Bus-kompatibel zu den Intel-Produkten sein sollten. Dafür erhielt Via für vier Jahre die Erlaubnis, Chipsätze für Intel-Prozessoren zu bauen, wie die beiden Unternehmen offiziell mitteilten.

Warum es nun zu neuen Querelen gekommen sein soll, ist unklar. Entsprechende Erklärungen der beiden Unternehmen liegen noch nicht vor - vor allem, weil in den USA die Thanksgiving-Woche als größtes Familienfest zelebriert wird, ließ sich Intel entschuldigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 12,99€

intellogico 28. Nov 2006

...als hätte Intel nichts gelernt: https://www.golem.de/0007/8589.html http://forum.golem...

Via-Fan 24. Nov 2006

Und dann soll Via halt Freescale (oder so) schlucken, und Ihre SoC´s und anderen...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /