• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer Streit zwischen Intel und Via?

Chip-Gigant kündigt angeblich Lizenzabkommen mit taiwanischem Hersteller

Unbestätigten Berichten zufolge liefern sich Intel und Via derzeit eine Schlacht um Lizenzabkommen, den Markt für Chipsätze und Prozessoren. Intel soll Via angeblich eine Verlängerung der Lizenzen nur gewähren, wenn der Konkurrent seine Produktion von Prozessoren einstellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies berichtet die britische Webseite "The Inquirer" unter Berufung auf nicht genannte Hardware-Hersteller. Demnach soll eine 2003 für vier Jahre erteilte Lizenz für die Busse der Intel-Prozessoren bald auslaufen - Via soll jedoch davon ausgehen, dass das Abkommen noch bis März 2008 gilt.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim

Noch immer machen Chipsätze den Löwenanteil von Vias Geschäft aus, auch wenn das Unternehmen mit seinen nun vor allem für Embedded-Anwendungen erfolgreichen x86-Prozessoren Fahrt aufnimmt. So konnte Via nach 18 Millionen US-Dollar Verlust im Jahr 2005 in den ersten neun Monaten des Jahres 2006 bereits 22,5 Millionen US-Dollar Gewinn erzielen.

Seit dem Jahr 2001 hatten sich Intel und Via bereits einen schweren Streit mit Klage und Gegenklage um Patente geliefert, der im April 2003 mit einem gegenseitigen Patentaustausch beigelegt wurde. Teil dieser Vereinbarung war, dass Via x86-Prozessoren bauen darf, die aber nicht Pin- und Bus-kompatibel zu den Intel-Produkten sein sollten. Dafür erhielt Via für vier Jahre die Erlaubnis, Chipsätze für Intel-Prozessoren zu bauen, wie die beiden Unternehmen offiziell mitteilten.

Warum es nun zu neuen Querelen gekommen sein soll, ist unklar. Entsprechende Erklärungen der beiden Unternehmen liegen noch nicht vor - vor allem, weil in den USA die Thanksgiving-Woche als größtes Familienfest zelebriert wird, ließ sich Intel entschuldigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

intellogico 28. Nov 2006

...als hätte Intel nichts gelernt: https://www.golem.de/0007/8589.html http://forum.golem...

Via-Fan 24. Nov 2006

Und dann soll Via halt Freescale (oder so) schlucken, und Ihre SoC´s und anderen...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
    Ausprobiert
    Meine erste Strafgebühr bei Free Now

    Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
    Ein Praxistest von Achim Sawall

    1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
    2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

      •  /