Abo
  • Services:

MyVideo geht ins Fernsehen

Sat.1 will Clips aus MyVideo zeigen

Am 22. Dezember 2006 startet Sat.1 die "Die MyVideo-Show", die Videoclips aus dem Web ins Fernsehen bringt. ProSiebenSat.1 hatte sich zuvor mit 30 Prozent an der Video-Community beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sendung wird um 23:15 Uhr ausgestrahlt und soll kuriose, schräge, ungewöhnliche, peinliche und witzige Clips aus MyVideo zeigen. Moderatorin Annika Kipp präsentiert die Top 25 aus MyVideo.de und soll auch die Macher der Clips zu Wort kommen lassen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsstadt Marburg, Marburg
  2. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf

Offen bleibt die Frage, ob die Macher der Clips für die Ausstrahlung entlohnt werden. "Etwaige vertragliche Vereinbarungen unterliegen der Verschwiegenheitspflicht", erklärte Sat.1 auf Nachfrage von Golem.de.

Auch die Rechtslage sei im Vorfeld geprüft worden. MyVideo setzt in seinen AGB voraus, dass Nutzer, die Videos einstellen, alle dazu notwendigen Rechte besitzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

FedoraUser 18. Dez 2006

Sehe ich das falsch oder wäre auf einem HDTV der Pixelbrei nicht noch viel schlimmer?

TVistScheisse 27. Nov 2006

Wen wunderts das immer mehr Leute keine Lust auf TV haben? Schaut man sich diese...

Mike 26. Nov 2006

Di emüssen nicht fragen. Die sagen Dir ja schon in den AGB das sie die Daten auch...

Mike 26. Nov 2006

oder nicht? Wieso hätte die Sat1/Pro7 Gruppe sonst Geld in MyVideo reinbuttern sollen...

Flow 25. Nov 2006

oh mann, als ich den Beitrag abgeschickt habe habe ich die Fehelr auch bemerkt...Hat...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /