EU-Kommission: Microsoft legt technische Dokumentation vor

Unterlagen können nun von potenziellen Lizenznehmern geprüft werden

Microsoft hat der Europäischen Kommission eine überarbeitete Version seiner technischen Dokumentation von Kommunikationsprotokollen übergeben. Die Kommission wird jetzt prüfen, ob die Unterlagen vollständig sind und die Anforderungen der Kommission erfüllen, denn darüber waren sich Microsoft und die EU-Kommission bislang uneinig.

Artikel veröffentlicht am ,

Im März 2004 hatte die Europäische Kommission im Rahmen eines Kartellverfahrens gegen Microsoft unter anderem entschieden, dass der Konzern seine Kommunikationsprotokolle offen legen muss, so dass Dritthersteller kompatible Software anbieten können. Eigentlich hätte Microsoft diese Dokumentation bis zum Juli 2004 vorlegen müssen.

Stellenmarkt
  1. Automotive Security Analyst (m/w/d)
    Volkswagen AG, Wolfsburg
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
Detailsuche

Microsoft hatte aber wiederholt von der Kommission gesetzte Termine verpasst, wobei Microsoft hier anderer Meinung ist. Beide Seiten streiten darüber, welche Informationen wie vorgelegt werden müssen. Als Konsequenz hat die Kommission Microsoft im Juli 2006 weitere Strafzahlungen auferlegt, zunächst 280,5 Millionen US-Dollar. Für jeden Tag nach dem 31. Juli 2006, an dem keine vollständige Dokumentation vorliegt, die zu nicht diskriminierenden Bedingungen lizenziert werden kann, fallen weitere Strafzahlungen von 2 bis 3 Millionen Euro pro Tag an.

Die nun von Microsoft vorgelegte technische Dokumentation kann von potenziellen Lizenznehmern geprüft werden. Parallel wird die Dokumentation aber auch von Professor Neil Barrett im Auftrag der Kommission geprüft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Windows bekommt ein neues Notepad inklusive Dark Mode

Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft zeigt ein neu designtes Notepad für Windows. Das enthält eine bessere Suchfunktion und Dark Mode.

Microsoft: Windows bekommt ein neues Notepad inklusive Dark Mode
Artikel
  1. App Store: Apple muss keine externen Zahlungen erlauben
    App Store
    Apple muss keine externen Zahlungen erlauben

    Vorerst muss Apple in seinem App Store nicht auf Zahlungsmöglichkeiten außerhalb der Plattform hinweisen.

  2. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  3. Lieferengpässe: Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
    Lieferengpässe
    Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?

    Kein Warten mehr, 200 bis 300 Euro Aufpreis: Wer eine Playstation 5 will, kann sie sofort haben. Falls das Gewissen mitspielt.
    Ein IMHO von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Microsoft Flight Simulator Xbox 29,99€ • Videogames & Zubehör günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Kingston A400 480 GB SSD 37,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /