Kostenpunkte: Serien- und Film-Downloads für Xbox 360

Microsoft legt Preise für Video on Demand auf der Spielekonsole offen

Microsoft hat bekannt gegeben, wie viel das Video-on-Demand-Angebot für US-amerikanische Xbox-360-Besitzer kosten wird. Anstatt für den Kunden in verständlichen Dollar zu rechnen, hält Microsoft dabei weiter an der Xbox-Live-Währung "Microsoft Points" fest, mit der Mikrotransaktionen einfacher sein sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zum Ende des Jahres 2006 sollen 160 Spiele für die nun in den USA seit über einem Jahr verkaufte Xbox 360 erhältlich sein. Wem das nicht reicht, der kann nun in den USA über Xbox Live neben den Minispielen von Xbox Live Arcade wie bereits angekündigt ab dem 22. November 2006 auch Filme und Fernsehserien zur Miete bzw. zum Kauf herunterladen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter / Mitarbeiterin Hosting / Cloud Services
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Datenbankentwickler DB2 (m/w/d)
    ivv GmbH, Hannover
Detailsuche

Wie bei Xbox Live üblich müssen auch die Video-Downloads in Microsofts Punktewährung bezahlt werden. Der Punktestand lässt sich auch ohne Kreditkarte aufladen: Für 19,99 US-Dollar gibt es im US-Handel eine 1.600-Punkte-Karte, für 12,50 US-Dollar erhält man 1.000 Punkte. Wer keine Lust hat, selbst umzurechnen, kann dafür auch den inoffiziellen Microsoft Points Converter nutzen.

Die Fernsehserien werden nur zum Kauf ("Download to Own") angeboten und starten mit 160 Punkten pro Episode in Standardauflösung, umgerechnet 2 US-Dollar. Pro HDTV-Serienfolge werden 240 Punkte fällig, was 3 US-Dollar entspricht.

Die Miete neuerer Spielfilme in Standardauflösung kostet je 320 Punkte (4 US-Dollar), bei hoher Auflösung werden 480 Punkte bzw. 6 US-Dollar pro Film fällig. Die Miete klassischer Filme liegt bei 240 Microsoft Points und kostet damit so viel wie der Kauf-Download einer HDTV-Serienfolge.

Zu den im US-amerikanischen Xbox Live zum Kauf-Download angebotenen Fernsehserien zählen derzeit unter anderem CSI, CSI: Miami, CSI: New York, Navy CIS (NCIS), South Park, Pimp My Ride, SpongeBob SquarePants und Invader Zim. Zu den für 24 Stunden mietbaren Filmen zählen derzeit vor allem ältere Titel, darunter einige Star-Trek-Filme, "Der Sturm", "Die Stunde der Patrioten", "Die Unbestechlichen", "Shining", "Three Kings" und "Wir waren Helden". Zu den Filmen neueren Datums zählen "Poseidon" und "V for Vendetta", die aber auch schon auf DVD erhältlich sind.

Die von Eltern einstellbaren Altersbeschränkungen für Spiele können auch für die Filme, Fernsehserien und Sportaufzeichnungen genutzt werden, die nun in den USA über Xbox Libe zur Verfügung stehen. Kindern kann damit der Zugriff auf Videos beschränkt werden, die nicht ihrer Altersstufe entsprechen oder keine Alterseinstufung tragen. Der Zugriff auf das Video-on-Demand-Angebot ist sowohl per Xbox Live Silver als auch über das kostenpflichtige Xbox Live Gold über Breitband-Internet zu beziehen.

Microsoft hofft weiterhin, bis Ende 2006 weltweit 10 Millionen Xbox 360 verkauft zu haben. Ende September 2006 waren es 6 Millionen Stück beim Kunden stehende Xbox-360-Spielekonsolen. Mit dem bald in Japan, den USA und Europa startenden Nintendo Wii und der in Japan und USA bereits in kleinen Mengen erhältlichen Playstation 3 von Sony Computer Entertainment hat Microsoft nun aber starke Konkurrenz ins Haus stehen. Auch die Playstation 2 zieht immer noch Käufer an, vor allem auf Grund des gesunkenen Preises und der Familienspiele.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

derlinzer 23. Nov 2006

Ich bezweifle das. Die technische Infrastruktur wäre ja da, um die Inhalte auch in...

Angel 23. Nov 2006

Was kann ich damit machen? Auf den PC transferieren und als WMVHD-DVD brennen? Oder nur...

the_spacewürm 23. Nov 2006

Die Auswahl ist nicht schlecht, Serien von diversen Sendern, von CBS (z.b. Star Trek oder...

Dart Vadder 23. Nov 2006

Doppelplus!

S.Janssen 23. Nov 2006

Der meint die Videothek



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /