Erstes Update für Mono 1.2

Mono 1.2.1 mit weiteren ASP.Net-Funktionen

Drei Wochen nach Veröffentlichung von Mono 1.2 gibt es nun das erste Update für die freie .Net-Implementierung. Mono 1.2.1 unterstützt nun auch MIPS-Prozessoren, wobei die Portierung noch nicht komplett im Code enthalten ist. Viele Neuerungen gab es bei der ASP.Net-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Aktualisiert wurde unter anderem das Web-Services-API und Mono 1.2.1 wurde auf MIPS-CPUs portiert. Allerdings ist der entsprechende Quelltext noch nicht komplett enthalten, so dass Entwickler auf die SVN-Veröffentlichung zurückgreifen sollten. Durch Code-Spenden von Mainsoft konnten auch die ASP.Net-2.0-Funktionen erweitert werden.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter:in Marketing Schwerpunkt Digital/Web (m/w/d)
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. Berater Krankenhausinformationssystem (KIS) Neueinführungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
Detailsuche

Weitere Verbesserungen erfuhr die Umsetzung von Windows Forms, dem .Net-Teil, der für die grafische Benutzerschnittstelle verantwortlich ist. Insbesondere die Elemente RichTextBox und TextBox haben Änderungen für eine bessere Usability erfahren und sollen bei der Anzeige langer Texte keine Abstürze mehr verursachen. Der Druckdialog wurde optisch ebenfalls überarbeitet und alle 598 Unit-Tests unter Linux werden nun erfolgreich absolviert.

Mono 1.2.1 steht unter mono-project.com für verschiedene Plattformen, wie Windows und Linux, zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


@ 28. Nov 2006

6. Java ist .NET-kompatibel ...oops, ist es ja nicht. Falscher Thread. Na, dann... bis...

Foxfire 23. Nov 2006

Hast du überhaupt ein bischen Ahnung von der Materie? Es gibt kaum ein Open Source...

Birdy 23. Nov 2006

Und ich hab' mich schon gewundert... ...andererseits hätte es einiges erklärt ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /