• IT-Karriere:
  • Services:

IL-2 Sturmovik 1946: Flugsim mit spekulativer Geschichte

Goldmaster-Status erreicht

Anfang Dezember 2006 soll die neue Episode des Flugsimulators "Il-2 Sturmovik" auf den deutschen Markt kommen. Das WK-II-Spiel des Entwicklerstudios 1C: Maddox Games behandelt erstmals ein fiktives Szenario im Jahr 1946 und beinhaltet auch Flugzeugmodelle, die so nie eingesetzt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

IL-2 Sturmovik 1946
IL-2 Sturmovik 1946
IL-2 Sturmovik 1946 spielt über der russischen Front, dem von Deutschland besetzten Europa, dem Fernen Osten und dem Pazifik. Das Spiel ist kein reines Add-On - es beinhaltet sämtliche Inhalte der "IL-2"- Reihe und umfasst damit 229 steuerbare Flugzeuge und weitere 70, die man nicht selbst fliegen kann.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Köln
  2. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm

Im Spiel enthalten sind 32 neue steuerbare Kampfjets und Bomber, inklusive der sowjetischen Iljuschin Il-10, des MiG-9 Jets oder des deutschen Arado Ar 234 (Blitz); außerdem sind vier neue KI-Flugzeuge hinzugekommen. Nicht zuletzt seien neue Bodenziele inklusive Bunkern und Schützengräben erwähnt, die die Entwickler eingebaut haben.

IL-2 Sturmovik 1946
IL-2 Sturmovik 1946
IL-2 Sturmovik 1946 bietet zudem neue Karten der Region um Kiew, eine Karte der Mandschurei mit Blick auf die Grenze zwischen der UdSSR, China und dem von Japan besetzten Abschnitt von Korea. Außerdem ist eine Karte von Burma sowie eine Online-Karte der Region Khalkin Gol/Nomonhan vorhanden.

Außerdem finden sich neun neue Kampagnen im Spiel und annähernd 200 Missionen. Darin lässt sich die deutsche, sowjetische und japanische Luftwaffe fliegen. Wie schon aus dem Titel ersichtlich, spielt die Flugsimulation teilweise auch in einem fiktiven Szenario. Drei der neun Kampagnen thematisieren hypothetische Kämpfe zwischen der Sowjetunion und Deutschland im Jahr 1946. Dabei kommen weiterentwickelte Jäger und Raketenflugzeuge zum Einsatz.

IL-2 Sturmovik 1946 soll ab dem 7. Dezember 2006 für 29,95 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 1.789€
  3. 73,29€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Corsair Hydro X Series XD3 RGB Pumpen/Ausgleichsbehälter-Kombination für 140,10€, Roccat...

Il 2 1946 02. Feb 2010

Kann mmir jemand sagen wie ich die bekomme die Pe8 weil ich schaff es nicht... kann man...

Golfplatz 25. Aug 2007

Absoluter Blödsinn, was hier geschrieben wird. Das Interesse dieses Spiel´s - ich gehe...

Sukram71 28. Nov 2006

Suche mit Google nach: longbow 2 unter win xp

Moserer 23. Nov 2006

Was sind denn das für Screenshots? Wollte man die maximale Hässlichkeit des Spiels...

luftpumpe 23. Nov 2006

Ja, nicht dass wir wieder Krieg mit den Russkies oder den Holländern kriegen!


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /